Villa Rosenberg in Viljandi

Als Bauzeit der Villa Rosenberg in Viljandi (dt. Fellin) wird der Anfang des 20. Jahrhunderts angeboten. Das dreistöckige Gebäude im Heimatstil verfügt über einen stilvollen Sockel aus Feldsteinen sowie ein Mansardengeschoss in Fachwerktechnik. 1937 wurde das Gebäude verkauft und nach dem Entwurf des Architekten Johannes Fuks zum Mietshaus umgebaut.
In den Jahren 1944–1983 lebte der Maler Juhan Muks (1899–1983) in diesem Haus. Deshalb kennt man das Haus in Viljandi eher als das Muks-Haus.
Das Gebäude kann von außen betrachtet werden.

Als Bauzeit der Villa Rosenberg in Viljandi (dt. Fellin) wird der Anfang des 20. Jahrhunderts angeboten. Das dreistöckige Gebäude im Heimatstil verfügt über einen stilvollen Sockel aus Feldsteinen sowie ein Mansardengeschoss

Eigenschaften und Ausstattung
Newsletter