Vorhistorische Befestigung Soontagana

Auf einer Insel im Sumpf Avaste wurde im 7.–8. Jahrhundert die Befestigung Soontagana errichtet. Sie war für die alten West-Esten eine der bekanntesten Befestigungsanlagen. Sie war von einem Rundwall umgeben, 50 mal 100 Meter, 6–7 Meter höher als die Insel selbst.
Zur Befestigung gab es einen geheimen Weg unter Wasser durch den Sumpf, der Weg war nur Wenigen bekannt. Deutsche Kreuzritter haben die Festung mit den letzten Taufen im Jahr 1226 übernommen.
Die Landschaft um den Festungsberg gehört zum Kulturerbe – Wiesen, alte Bauernhofstellen und Steinmauern.
Sie können hier spazieren gehen und schöne Aussichten genießen, aber es gibt auch Feuerstellen, eine Wanderhütte und einen Zeltplatz.

Auf einer Insel im Sumpf Avaste wurde im 7.–8. Jahrhundert die Befestigung Soontagana errichtet. Sie war für die alten West-Esten eine der bekanntesten Befestigungsanlagen. Sie war von einem Rundwall umgeben, 50 mal 100 Meter, 6–7 Me

Eigenschaften und Ausstattung
Newsletter