Wanderung mit Führer im Naturschutzgebiet Silma

Wir wandern zu Fuß auf dem Gebiet dieser ehemaligen Meerenge, die sich vor 200–300 Jahren aus dem Meer gehoben hat. Wir machen uns mit den im Naturschutzgebiet liegenden Salzwiesen, dem Röhricht und der Meeresbucht bekannt. Vom Aussichtsturm aus suchen wir den hiesigen größten Findling – den Stein des Kalevipoegs (Held des estnischen Nationalepos). Wir betrachten mit dem Fernglas oder Fernrohr die in der Bucht und im Röhricht sich aufhaltenden Vögel. Wir erfahren, wie die örtlichen Bauern dieses Gebiet artenreich halten.
Nach der Wanderung machen wir uns mit der Silma Õpikoda (dt. Werkstatt) bekannt.
Um am Ausflug teilzunehmen, sind Gummistiefel nötig. Die Wanderung ist auch für Kinder und ältere Personen machbar.
Der Preis beinhaltet die Leistung des Führers, nicht jedoch den Transport.

Wir wandern zu Fuß auf dem Gebiet dieser ehemaligen Meerenge, die sich vor 200–300 Jahren aus dem Meer gehoben hat. Wir machen uns mit den im Naturschutzgebiet liegenden Salzwiesen, dem Röhricht und der Meeresbucht bekannt. Vom Aussichtsturm aus such

Eigenschaften und Ausstattung