Wanderweg „Grüne Schienen“ von Viljandi nach Mõisaküla

Die Schmalspurbahn von Viljandi (dt. Fellin) nach Mõisaküla wurde 1897 für den Verkehr geöffnet und die letzten Züge, welche Einheimischen den Mulgi-Express nannten, verkehrten noch 1973.
Heute wird der größte Teil der alten Eisenbahnstrecke als Wanderweg genutzt, der durch die Wälder, Felder und Kleinstädte der Region Mulgimaa verläuft, überwiegend auf Kies- und Feldwegen. Zwischen Õisu (dt. Euseküll) und Abja-Paluoja auch auf größeren Asphaltstraßen, denn die ehemalige Bahntrasse ist dort momentan nicht passierbar.
Der insgesamt 46 km lange Wanderweg oder einzelne Abschnitte davon können zu Fuß oder mit dem Fahrrad zurückgelegt werden.

Die Schmalspurbahn von Viljandi (dt. Fellin) nach Mõisaküla wurde 1897 für den Verkehr geöffnet und die letzten Züge, welche Einheimischen den Mulgi-Express nannten, verkehrten noch 1973.
Heute wird der größte Te

Eigenschaften und Ausstattung