Winterkirche von Otepää

Die Winterkirche ist eine kleine anheimelnde Kirche, die von den Spenden finnischer Freunde eingerichtet wurde. Das Gebäude ist ein umgebautes Nebengebäude des alten Kirchengutshofes und wird vor allem im Winter genutzt. Die Kirche wurde am 6. Dezember 1992 geweiht – am Unabhängigkeitstag von Finnland. Sie trägt den kirchlichen Namen „Kapelle der Witwe und des Waisenkindes“. Der Grund: unter dem Sowjetregime hatten eben die Witwen die Kirche mit Hilfe ihrer geringen finanziellen Mittel am Leben erhalten.
In der Winterkirche finden gelegentlich Konzerte statt.

Die Winterkirche ist eine kleine anheimelnde Kirche, die von den Spenden finnischer Freunde eingerichtet wurde. Das Gebäude ist ein umgebautes Nebengebäude des alten Kirchengutshofes und wird vor allem im Winter genutzt. Die Kirche wurde am 6. Dezemb

Eigenschaften und Ausstattung