Zichorie-Museum

Im Zichorie-Museum können die Besucher über die Geschichte des Anbaus von Zichorie in den Reihendörfern am Peipussee erfahren und die damit verbundenen Werkzeuge sehen. Das Museum befindet sich im 1893 erbauten Zichorie-Trocknungskeller, dessen Herz ein aus demselben Jahr stammender Zichorie-Trocknungsofen ist.
Neben dem Museumsbesuch haben die Interessenten die Möglichkeit zwischen den Zichoriefeldern zu spazieren und Zichorie-Getränke sowie Gerichte mit Zichorie zu kosten.
Im Laden kann man verschiedene Zichorie-Produkte (Zucker, Honig, Brot, Plätzchen, Seifen) sowie lokale Handarbeiten mitkaufen.

Im Zichorie-Museum können die Besucher über die Geschichte des Anbaus von Zichorie in den Reihendörfern am Peipussee erfahren und die damit verbundenen Werkzeuge sehen. Das Museum befindet sich im 1893 erbauten Zichorie-Trocknungskeller, dessen Herz

Eigenschaften und Ausstattung