Zurück

Unterhaltungs- und Lebensstilzentrum Solaris

Das Zentrum Solaris befindet sich in einem historischen Gebäude, das nach dem Entwurf von Raine Karp im Jahre 1985 erbaut wurde und woran die Überbleibsel an der Rävala-Allee noch erinnern. Bis zum Jahr 2018 wird das Zentrum ein zeitgenössisches Interieur haben, dessen Autor Jan Skolimowski aus dem Architektenbüro KAMP ist. 

Im Zentrum Solaris befinden sich das Konzerthaus Nordea, das Kino Apollo und das Kunstfilmzentrum Artis.

Zum Design-Cluster gehören das Haus des Estnischen Designs, das größte Design-Geschäft des Baltikums Les Petites und HOLM Design. Im Zentrum gibt es auch Esslokale, Lebensmittelgeschäfte und mehrere Außenterrassen, viele Läden, das größte Naturkosmetik-Geschäft Estlands Pillerkaar, den Friseursalon Duglas und ein Blumengeschäft.


Eigenschaften und Ausstattung
  • Ausstattung
  • Zugang mit dem Rollstuhl
  • Steuerfrei
  • WIFI
  • Parken gebührenpflichtig
  • WC