Quelle: Ojar Kristal

Quelle: Ojar Kristal

Der Nationalpark Soomaa

Das Soomaa Nationalpark ist ein Moorgebiet in Pärnumaa und Viljandimaa. Während dem nach der Schneeschmelze oder den langen Regenfällen entstehenden sog. fünften Jahreszeit sind alle tiefer liegenden Wälder, Straßen und Höfe überschwemmt. In dieser Zeit eignet sich als Verkehrsmittel nur ein Boot.

Wenn Sie aus Pärnu nach Soomaa fahren, sehen Sie sich unbedingt auch die Tori Hölle (Tori põrgu) an. Auf dem Weg zum Besuchszentrum des Soomaa Nationalparks können Sie sich im Riisa Dorf umsehen, wo auch der  Riisa Lernpfad beginnt, der auch in einem Rollstuhl oder mit einem Kinderwagen zurücklegbar ist.

Besucher von Soomaa können Fuß-, Kanu- und Schneeschuhwanderungen machen oder Tiere, z.B. Bieber beobachten. Es ist besonders darauf hinzuweisen, dass auch das beim Besuchszentrum des Soomaa Nationalparks beginnende Bieberweg (Koprarada) gut für Wanderer im Rollstuhl und mit einem Kinderwagen geeignet ist.

In Soomaa, das auch als Wildnishauptstadt Estlands bekannt ist, gibt es sogar fünf große Moore. Auf den Ufern der schlängelnden Flüsse sind während der traditionellen Landnutzung artenreiche Auen und Laubwiesen entstanden. Dank dieser großen unantastbaren Gebiete gehört Soomaa zum Wildnisnetzwerk von Europa.

Sooma ist ein Zufluchtsort für große und kleine Tiere. In den Wäldern gibt es Elche, Rehe, Wildschweine, Luchse, Wölfe und Bären. Auf den nassen Gebieten leben Bieber.

Das Vogelreich von Soomaa bilden Moorschneehühner und Steinadler. Auf den Moorrändern gibt es Spielplätze von Auerhühnern und im Frühling ertönt aus dem kahlen Moor das Gurren von Birkhühnern. In den nassen Wäldern gibt es viele Spechte und Eulen. Die Auen sind ein Zuhause für Regenpfeiferartige Vögel. Hier leben auch Doppelschnepfen und Wachtelkönige.

Die Geschichte der menschlichen Besiedlung von Soomaa reicht bis in die Steinzeit. Von der Altertümlichkeit spricht auch der aus Espe angefertigte traditionelle Einbaum, dessen Herstellung man in Soomaa lernen kann.

Der Soomaa Nationalpark gehört zum im ganzen Europa wichtigen Wildnisgebiet, das heißt zum Schutzgebiet des PAN Park Netzwerkes.

Aktivitäten
${pagebanner.title}