Estlands Kunstszene: Aktuelle Ausstellungen und wichtige Museen

Quelle: Tõnu Tunnel, Visit Estonia

Estlands Kunstszene: Aktuelle Ausstellungen und wichtige Museen

Estland verfügt über eine junge, talentierte und international tätige Künstler-Szene und über zahlreiche Museen und Galerien, die Einblicke in die Werke geben. Eine herausragende Stellung nimmt dabei natürlich das weit über die Landesgrenzen hinaus bekannte "Kumu" ein. Das in der estnischen Hauptstadt Tallinn am Rande des Kadriorg-Parks gelegene Museum ist eines der größten Ausstellungsorte für moderne Kunst in Nordeuropa.

Im Folgenden haben wir aktuelle Ausstellungen und Kunst-Museen zusammengestellt, die Kunstliebhaber derzeit unbedingt besuchen sollten.

Kunstmuseum Kumu

Harju maakond, Kesklinna linnaosa

Das Kumu ist das Hauptgebäude des Estnischen Kunstmuseums und der größte und repräsentativste Ausstellungsort in Estland. Im Jahr 2008 gewann das Kumu den Titel des europäischen Museums des Jahres. Dies ist eine bemerkenswerte internationale Anerkennung für die Bestrebungen des Kumus, ein wirkliches Museum zeitgenössischer Kunst sein zu wollen und ein Raum für aktive geistige Tätigkeiten beginnend mit dem Bildungsprogramm für Kleinkinder bis hin zu Diskussionen über das Wesen und die Bedeutung der Kunst in der heutigen Welt. Die Dauerausstellung im Kunstmuseum Kumu präsentiert die Werke der Estnischen Kunst vom Anfang des 18. Jahrhundert bis zum Jahr 1991. Die abwechselnden Ausstellungen präsentieren auch internationale und zeitgenössische Kunst.  Gut zu wissen: der Kumu Kalender

Weiterlesen

Das Tartuer Kunstmuseum

Tartu maakond, Tartu linn

Das Tartuer Kunstmuseum ist das größte Kunstmuseum Südestlands, das im Jahre 1940 zur Sammlung, Aufbewahrung und zur Ausstellung von moderner Kunst gegründet wurde. Damit beschäftigt sich das Museum auch heute noch. Im schrägen Gebäude auf dem Rathausplatz (Raekoja plats 18) kann man Ausstellungen der estnischen und der ausländischen Kunst besuchen und an Workshops, Führungen und Seminaren teilnehmen. Die Sammlungen und die Bibliothek befinden sich in der Vallikraavi 14. Im Museumsladen, der sich im Erdgeschoss des Ausstellunghauses befindet, kann man verschiedene Abhandlungen von Künstlern und von Kunst- und Geisteswissenschaftlern, Kunstkataloge und Zeitschriften des Bereichs erwerben. Zusätzlich kann man dort eine große Auswahl an Souvenirs mit den Reproduktionen der Klassiker der estnischen Kunst kaufen.

Weiterlesen

Estnisches Museum für Gewerbekunst und Design

Harju maakond, Kesklinna linnaosa

Das Museum im mittelalterlichen Speichergebäude der Altstadt beinhaltet das Werk von Estnischen Schmuck-, Textil-, Metall- und Glaskünstlern und Designern vom Anfang des 20. Jahrhunderts bis zum heutigen Tag. Etwa 15 000 Ausstellungsstücke bilden die wertvollste und übersichtlichste Sammlung der estnischen professionellen Gewerbekunst und des Designs, dazu gibt es noch eine Foto-, Negativ- und Diasammlung, eine Bibliothek für Fachliteratur und ein Archiv.  Genießen Sie die Dauerausstellung der Geschichte der estnischen Gewerbekunst, mit den neuesten Ideen können Sie sich im Erdgeschoss des Museums und auf den in der Galerie organisierten Ausstellungen bekannt machen.   Wir bieten auch Führungsdienste und Bildungsprogramme an, organisieren Veranstaltungen und Workshops.

Weiterlesen

Mikkel-Museum

Harju maakond, Kesklinna linnaosa

Neben dem Schloss Kadriorg (dt. Katharinental) befindet sich das Mikkel-Museum im ehemaligen Küchentrakt des Schlosses Kadriorg. Im Jahr 1994 schenkte Johannes Mikkel dem estnischen Kunstmuseum seine Sammlung, die als eine der reichhaltigsten Privatsammlungen Estlands gilt. Seine eigenen Gemälde, Grafiken, Skulpturen und vor allem Porzellan sind eine wichtige Ergänzung der Kollektion des Kunstmuseums Kadriorg. Als einziges einer Privatsammlung gewidmete staatliche Museum Estlands macht es Sie auch mit anderen Sammlern und den in Privatkollektionen aufzufindenden Kunstwerken bekannt. Die ausgestellten Werke im Erdgeschoss des Museums bringen dem Publikum sowohl zeitgenössische als auch historische Sammlungen näher.

Weiterlesen

Nikolaikirche und das Museum in der Nikolaikirche. "Totentanz" von Bernt Notke

Harju maakond, Kesklinna linnaosa

Das Museum in der im 13. Jahrhundert erbauten Nikolaikirche ist eines der wenigen Museen, das sich in einem Sakralbau befindet. Genießen Sie die Kirchenkunst im ihrem historischen Kontext: Hier liegen mittelalterliche Grabsteine, einzigartige Altäre und das berühmteste Kunstwerk in Tallinn: Fragment vom Gemälde Totentanz von Bernt Notke. Das mehr als 500 Jahre alte Gemälde vermittelt das Weltbild des mittelalterlichen Menschen, ist aber auch heutzutage aktuell. Vom ursprünglich bis zu 30 m langen Kunstwerk ist nur das Anfangsstück mit 13 Figuren erhalten geblieben, welches die Mächtigsten der christlichen Welt wiedergibt. Da das Kunztwerk nicht im Kontobuch der Kirche (1465–1520) erwähnt wird, kann man vermuten, dass es von einer wohlhabenen Privatperson oder einer Gilde gespendet wurde. In der Sakristei der Kirche ist eine Silberkammer, wo silberne Vermögensgegenstände ausgestellt sind, die den städtischen Gilden, Zünften und der Kirche gehört haben. Das Museum in der Nikolaikirche ist eine Filiale des Estnischen Kunstmuseums, und die hiesige Exposition der Kirchenkunst die größte Kollektion der älteren Sakralkunst in Estland.  Auf Bestellung estnisch- und englischsprachige Führungen für Gruppen bis 35 Personen.

Weiterlesen
Zuletzt aktualisiert: 23.03.2019

Thema: Tallinn, Südestland, Westestland, Geschichte & Kultur

Lass dich inspirieren