Die wichtigsten Museen Estlands

Quelle: Tõnu Tunnel, Visit Estonia

Die wichtigsten Museen Estlands

Estland verfügt über eine junge, talentierte und international tätige Künstler-Szene und über zahlreiche Museen und Galerien, die Einblicke in die Werke geben. Eine herausragende Stellung nimmt dabei natürlich das weit über die Landesgrenzen hinaus bekannte "Kumu" ein. Das in der estnischen Hauptstadt Tallinn am Rande des Kadriorg-Parks gelegene Museum ist eines der größten Ausstellungsorte für moderne Kunst in Nordeuropa.

Im Folgenden haben wir diejenigen Kunst-Museen gelistet, die Kunstliebhaber unbedingt besuchen sollten.

Kunstmuseum Kumu

Das Kumu ist das Hauptgebäude des Estnischen Kunstmuseums und der größte und repräsentativste Ausstellungsort in Estland. Die Aufgabe des 2006 eröffneten Kunstmuseums Kumu besteht darin, die estnische Kunst seit dem 18. Jahrhundert bis heute zu bewahren und zu verstehen. Das Kumu sieht seine Rolle als Initiator einer sozialen und kulturellen Diskussion, dies sowohl bei den Ausstellungen als auch in der Galerie der zeitgenössischen Kunst, die als Labor für neue Ideen estnischer und auswärtiger Künstler dient. Die Dauerausstellung im Kunstmuseum Kumu präsentiert Werke der estnischen Kunst vom Anfang des 18. Jahrhundert bis zum Jahr 1991. Abwechselnde Ausstellungen umfassen auch internationale und zeitgenössische Kunst.  Siehe auch den Ausstellungs- und Veranstaltungskalender des KUMU.

Weiterlesen

Das Tartuer Kunstmuseum

Das Tartuer Kunstmuseum (Tartmus) ist ein offenes und gastfreundliches Museum, voll von spannenden Begegnungen mit neuerer und älterer Kunst aus dem 20. und 21. Jahrhundert. Das Tartmus baut Brücken zwischen der Vergangenheit und der Gegenwart und erzählt heutigen Menschen etwas über heute wichtige Probleme. Das Tartmus wurde 1940 gegründet, um zeitgenössische Kunst zu sammeln, zu erhalten und mit ihr bekannt zu machen. Daas Tartmus befindet sich auf dem Tartuer Rathausplatz in dem bekannten schiefen Haus, das 1793 erbaut wurde. Wegen des morastigen Ufers des Emajõgis (dt. Embach) hat sich das Haus um 5,8 Grad geneigt. Damit verfügt das Haus über eine stärkere Neigung als der schiefe Turm von Pisa. Die Kunstsammlungen und die Fachbibliothek befinden sich in der Rüütli tänav (dt. Ritterstraße) 23.

Weiterlesen

Fotografiska Tallinn

Fotografiska ist ein internationales Fotomuseum, in dem Fotokunst mit Weltniveau, ehrliches und leckeres Essen und ein offener Geist aufeinandertreffen. Gleichzeitig gibt es im Gebäude drei bis vier verschiedene Ausstellungen. Wir bringen Ihnen jährlich 10-15 Ausstellungen mit Weltniveau. Fotografiska ist ein international anerkanntes Fotomuseum mit Wurzeln in Stockholm. Bei uns finden alle etwas für sich. Fotografiska Tallinn umfasst einen Ausstellungs- und Veranstaltungsbereich, ein Café, ein Restaurant und einen Fotokunstladen. Bei uns können Ausstellungen sowohl physisch als auch digital betrachtet werden. Wir bringen Ihnen Künstler und Programme der Weltklasse. Sie werden erwartet!

Weiterlesen

Estnisches Museum für Gewerbekunst und Design

Das Museum im mittelalterlichen Speichergebäude der Altstadt beinhaltet das Werk von Estnischen Schmuck-, Textil-, Metall- und Glaskünstlern und Designern vom Anfang des 20. Jahrhunderts bis zum heutigen Tag. Etwa 18 000 Ausstellungsstücke bilden die wertvollste und übersichtlichste Sammlung der estnischen professionellen Gewerbekunst und des Designs, dazu gibt es noch eine Foto-, Negativ- und Diasammlung, eine Bibliothek für Fachliteratur und ein Archiv.  Genießen Sie die Dauerausstellung der Geschichte der estnischen Gewerbekunst, mit den neuesten Ideen können Sie sich im Erdgeschoss des Museums und auf den in der Galerie organisierten Ausstellungen bekannt machen.   Wir bieten auch Führungsdienste und Bildungsprogramme an, organisieren Veranstaltungen und Workshops.

Weiterlesen

Das Kunstzentrum KAI

Das Kunstzentrum KAI ist Tallinns neues, am Meer gelegenes kulturelles Herz, das die Architektur des Noblessner-Bezirks mit ihrem Flair früherer Zeiten mit der modernen Kunst- und Kulturwelt verbindet. Im über hundert Jahre alten Werksgebäude einer geheimen ehemaligen U-Boot-Werft erwarten die Besucher internationale Ausstellungen, ein Kino mit künstlerisch wertvollen Filmen, das gemeinsame Büro von Initiatoren des kulturellen Bereichs und verschiedene Flächen für Veranstaltungen. Im unteren Geschoss des Kunstzentrums Kai befinden sich Gastronomiebetriebe: das Bistro Lore, das zeitgenössische estnische Küche anbietet, das japanische Restaurant Kampai, die Cocktailbar Kaif sowie der Konditor Suhkruingel (Zuckerengel).

Weiterlesen

Estnisches Museum für Moderne Kunst

Im alternativen Kunstraum, in einem Bürogebäude auf der Laderampe eines alten Kesselhauses befindet sich das Estnische Museum für Moderne Kunst und ein Ziel von dem ist es, ungewöhnliche Vorstellungen über ein Museum zu schaffen. Es ist ein Mittel für Selbstinstitutionalisierung der Künstler und Kuratoren der jüngeren Generation. Die Aufgabe des Museums liegt darin, zwischen amtlichen Kunstinstitutionen und alternativen Galerien zu stehen und ständig darüber nachzudenken, wie ein Museum für moderne Kunst aussehen sollte.  Neben den Ausstellungen hat man auch angefangen, eine eigene Kollektion zusammen zu stellen. Das Café im Erdgeschoss ermöglicht die Durchführung verschiedener Veranstaltungen und Verwirklichung von Club-/Musikprojekten.

Weiterlesen

Galerie der Tallinner Kunsthalle

1953 wurde das Gebäude Vabaduse väljak 6 fertig, das vom Architekten Alar Kotli projektiert wurde. Heute wird es vom Estnischen Künstlerverband verwaltet und im Gebäude befindet sich auch die Galerie der Tallinner Kunsthalle. In der Galerie finden 8 bis 10 verschiedene Ausstellungen im Jahr statt, die von 20 000 Personen besucht werden.

Weiterlesen

Das Museum der Neuen Kunst

Unter den vielen Kunstgalerien in Pärnu kann man sich immer sicher sein, spannende und positiv überraschende Ausstellungen der modernen Kunst im Museum der Neuen Kunst zu finden. Die Kollektion des Museums zählt über 400 Werke der darstellenden Kunst und in der Videothek gibt es über 1200 dokumentarische Filme. Das von Mark Soosaar gegründete Kunstzentrum ist eine wichtige Kulturader der Stadt Pärnu! Interessant zu wissen! Die Aktausstellung Mann und Frau, die jeden Sommer stattfindet, ist zur Tradition geworden. Über einige Dutzend Male hat das Pärnuer Filmfestival stattgefunden, bei dem internationale Dokumentarfilme vorgeführt und neue estnische Dokumentarfilme vorgestellt werden.

Weiterlesen

Hobusepea Galerie

Die Prioritäten der Galerie sind die gemeinnützigen Ausstellungen und Handelsausstellungen der modernen Kunst, Personenprojekte der Estnischen erstklassigen Künstler, Spezialprojekte der Verbände des Estnischen Künstlervereins und die Bekanntmachung der Werke der jungen Künstler.

Weiterlesen

Galerie des Estnischen Nationalmuseums (Eesti Rahva Muuseum)

Die Galerie des Nationalmuseums verfügt über 400 Quadratmeter Ausstellungsfläche bestehend aus zwei Räumen, sie befindet sich in unmittelbarer Nähe des B-Eingangs und des Cafés. Übrigens, auch im Café Pööriöö (dt. Sonnenwende) können Sie stets manch eine kleine Ausstellung sehen. Seit der Eröffnung des Hauses wurden in der Galerie mehrere Kunstausstellungen durchgeführt, bei denen wie für ein Nationalmuseum üblich die Plattform etwas weiter ist – neben der gewöhnlichen darstellenden Kunst werden oftmals auch Gebrauchs- und Modekunst gezeigt und ethnologische Fotokunst. Jede Ausstellung ist wohl selbständig, aber berührt dennoch auf gewisse Weise die ständige Ausstellung des Estnischen Nationalmuseums oder manche zeitweilige Ausstellung.

Weiterlesen

Das Kunstmuseum Viinistu

Das Kunstmuseum Viinistu wurde 2002 eröffnet. Beim Hauptgebäude des Museums handelt es sich um das umgebaute, ehemalige Kühlhaus einer Fischerei-Kolchose. Heute finden Sie in den Sälen des Museums eine aus mehr als vierhundert Werken bestehende Ausstellung aus der reichhaltigen Kunstsammlung von Jaan Manitski, die das Schaffen estnischer Künstler seit dem 19. Jahrhundert bis heute umfasst. Die ständige Ausstellung verschafft einen guten Überblick über die estnische Kunstgeschichte und bietet gleichzeitig die Möglichkeit, einen Blick auf die persönlichen Vorlieben eines Sammlers zu werfen. Das Museum ist das einzige seiner Art in Estland. In den Fassgalerien bieten die jeden Sommer wechselnden Gastausstellungen etwas für das Auge und sie erzeugen Emotionen.

Weiterlesen

Kunstmuseum Kadriorg

Das Kunstmuseum Kadriorg (deutsch: Katharinental) ist das einzige Museum in Estland, das sich der frühen europäischen und russischen Kunst widmet. In diesem Barockschloss, das einst als Sommerresidenz für den russischen Zaren Peter I. erbaut worden war, werden die Bestände des Estnischen Kunstmuseums an westeuropäischer und russischer Malerei, Grafik, Bildhauerei Gebrauchskunst ausgestellt. Abwechselnde Ausstellungen präsentieren dem Publikum Kunstschätze aus international bekannten Museen und Privatsammlungen. Einen wichtigen Bestandteil der Museumstätigkeit machen die vielseitige Bildungsarbeit sowie die im Hauptsaal mit seinem einzigartigen Interieur und seiner hervorragenden Akustik stattfindenden Theateraufführungen und Konzerte aus. Das Museum umgibt ein bezaubernder Schlosspark.

Weiterlesen
Zuletzt aktualisiert: 03.05.2022

Thema: Tallinn, Westestland, Südestland, Geschichte & Kultur