Entspannungs- und Genussurlaub auf Hiiumaa

Quelle: Magnus Heinmets, Visit Estonia

Entspannungs- und Genussurlaub auf Hiiumaa

Hiiumaa ist Estlands zweitgrößte Insel und ein beliebter Ferienort mit einer ruhigen und familiären Atmosphäre und viel Natur. Hiiumaa ist Rückzugsort für Ruhesucher, Naturliebhaber – und Fans kulinarischer Entdeckungen, denn mittlerweile ist die Insel nicht nur für ihre wunderschönen Strände und ihre Musikfestivals, sondern auch für eine ausgezeichnete experimentelle junge Küche bekannt.


Herrliche lange Sandstrände

Foto: Visit Estonia

Nach Hiiumaa kommt man in der Regel per Fähre – entweder vom Fährhafen Rohuküla auf dem Festland oder vom kleinen Hafen Sõru im Norden der Insel Saaremaa. Auch für Segler ist Hiiumaa mit seinen zahlreichen kleinen Yachthäfen ein lohnendes Ziel.

Es geht aber auch mit dem Flugzeug! Im Sommerhalbjahr gibt es regelmäßige Flüge von Tallinn aus. Und im Winter, wenn die Temperaturen lange genug richtig eisig waren, wartet die längste Eisstraße Europas auf wagemutige Chauffeure. Denn wenn die Ostsee in der Küstenregion zugefroren ist, kann man mit dem Auto von Rohuküla bis zum Inselort Heltermaa fahren – quer übers Meer.

Aber wie auch immer man hier ankommt, man wird buchstäblich von Ruhe und Frieden empfangen und von einer betörenden Natur begrüßt. Es riecht sofort nach Urlaub und Entspannung.


Der Ruf der Natur

Hiiumaa verfügt über eine einzigartige und vielfältige Natur. Die Inselbewohner leben seit Jahrhunderten im Einklang mit ihr und deshalb sind die Ökosysteme bis heute intakt; Umweltschutz und Respekt vor der Natur stehen bei ihnen an erster Stelle. Im Jahr 2020 wurde Hiiumaa in die Green Destination-Liste der 100 nachhaltigsten Reiseziele der Welt aufgenommen.

Sääretirp

Hiiumaa ist eine grüne und idyllische Insel. Auf der ihr angegliederten Kassari-Halbinsel liegt einer der romantischsten Orte Estlands, Sääretirp.

Foto: Ivo Panasjuk, Visit Estonia

Auf Hiiumaa wimmelt es nur so von bezaubernden Orten zum Entspannen. Jede Jahreszeit ist auch mit einzigartigen Erlebnissen verbunden. Die romantische Landzunge Sääretirp auf der Halbinsel Kassari, beispielsweise, bietet beeindruckende Naturerlebnisse und ist ein Eldorado für Vogelbeobachter. Auf Kassari befinden sich auch einige der schönsten Wander- und Radwege Hiíumaas, nämlich der Orjaku-Wanderweg und der Kõpu-Radweg.

Die Hauptattraktion Hiiumaas sind die schönen langen Sandstrände, wie die von Tõrvanina und Luidja. An der Spitze der Halbinsel Kõpu, am Strand von Ristna, befindet sich ein regelrechtes Surferparadies, zu dem es regelmäßig alle Wellenreiter Estlands zieht, und das passenderweise auch so heißt. Hier können selbstverständlich auch weitere Wassersportarten betrieben werden.

Als alte Seefahrernation präsentiert Estlands an seiner Küstenlinie zahlreiche historische Leuchttürme und Hiiumaa hält drei besonders prächtige davon parat:


Sonnenuntergang über dem Leuchtturm von Kõpu

Foto: Eerik Ülevain, Visit Estonia



Kulinarische Erlebnisse ...

In den letzten Jahren hat Hiiumaa sich zum HotSpot der estnischen Feinschmecker-Szene entwickelt: Einige ambitionierte junge Köche haben sich hier angesiedelt, die der „neuen estnischen Küche" verfallen sind und wunderbare Kreationen zubereiten. Motto ist: Tradition trifft Moderne. Und natürlich spielen auch Meeresfrüchte und Fisch hier eine große Rolle.

Die neue estnische Küche

Tradition trifft Moderne und daraus ergeben sich ganz wunderbare Kreationen!

Foto: Marek Metslaid, Visit Estonia

Man muss auf der Insel deshalb nicht lange suchen, um einen Ort zu finden, an dem es sich fürstlich speisen lässt:

An der Nordküste der Insel befindet sich das Restaurant und Gästehaus Ungru in einem alten Zollhaus. Dieses Kleinod unter den Restaurants serviert traditionelle Gerichte mit einer modernen Note. Die verwendeten Rohstoffe stammen aus der Region, und die Atmosphäre im Restaurant ist einladend und familiär.

Hõbekala ist ein weiteres beliebtes Restaurant und Gästehaus, in dem Sie neben einer guten Unterkunft auch köstliche Meeresfrüchtegerichte genießen können.

Wenn Sie leckere Grillgerichte mögen, besuchen Sie das Restaurant Lest ja Lammas (zu Deutsch: Scholle und Schaf), das in den Sommermonaten einen sehr ansprechenden Außenbereich zu Verfügung stellt.

Das Café Rannapaargu ist eine Dagö-Legende und bietet leckere Gerichte in traditioneller Atmosphäre, und das Restaurant im Hafen von Roograhu hat sich auf Pizza spezialisiert.


... und gemütliche Unterkünfte

Das Gästehaus Dagen

Das schreit doch förmlich nach Entspannung!

Foto: Gästehaus Dagen, Visit Estonia

Die idyllische Insel Hiiumaa bietet viele wunderbare Unterkunftsmöglichkeiten, von Campingplätzen direkt am Strand bis hin zu gemütlichen Pensionen in malerischer Umgebung. Das Feriendorf Kalana, das familienfreundliche Kassari Holiday Centre, das gemütliche, kleine Hotel Liilia und das Gästehaus Dagen sind nur einige der Möglichkeiten. Das charmante Ferienhaus Huusi bietet auch eine Unterkunft mit eigener Sauna an.


Und dann natürlich: Kultur!

Und hier vor allem: Musik!

Die kleine Insel ist berühmt für die großen Komponisten, die hier entweder geboren wurden oder sie besucht haben.

Rudolf Tobias, der Begründer der klassischen estnischen Musik, wurde auf Hiiumaa geboren, und sein Haus ist heute ein beliebtes Museum, das seine Lebensgeschichte erzählt und sein Werk vorstellt. Der weltberühmte Komponist Erkki-Sven Tüür wurde ebenfalls auf Dagö geboren, und zwar im Hauptort Kärdla.

Kein Wunder also, dass auf der Insel mehrere aufregende Musikfestivals für unterschiedliche Geschmäcker veranstaltet werden, die meisten davon unter freiem Himmel, in direktem Kontakt mit der Natur.

Das Sõru Jazz-Festival

Foto: Visit Estonia

  • Das Hiiu Folk Festival ist ein Musikfest für die ganze Familie mit Konzerten und Workshops. Die Aktivitäten des Festivals sind von verschiedenen Orten der Insel inspiriert.
  • Beim Sõru Sound-Festival kommen vor allem Fans der elektronischen Musik auf ihre Kosten. Hier werden House, Techno, aber auch Pop-Klassiker gespielt.
  • Das Musikfestival Pühalepa konzentriert sich auf Klassik und Werke zeitgenössischer Komponisten. Die Konzerte finden in der Kirche von Pühalepa statt, die über eine hervorragende Akustik verfügt.
  • Sõru Jazz ist ein Sommerfestival mit wunderbar entspannter Atmosphäre, das eine Reihe bekannter und geschätzter estnischer Jazzmusiker für drei Tage auf Hiiumaa vereint.

Volksfest mit Traditionen

Während des Hiiu Folk Festivals können Sie Volksmärchen hören, im Chor singen, traditionelle estnische Tänze kennen lernen, Instrumente spielen und etwas über die Natur von Hiiumaa erfahren.

Foto: Kaarel Mikkin, Visit Estonia


Die Geschichte von Hiiumaa wird in mehreren interessanten Museen erzählt. Das Militärmuseum zum Beispiel zeigt eine Sammlung von Militaria in einer alten Grenzwache. Im Soera Farm Museum können Sie kulturgeschichtliche Objekte besichtigen und mehr über die alte Bauerngemeinde erfahren. Und das Erlebniszentrum Tuuletorn ist ein Ort für die ganze Familie. Hier handelt es sich um eine spannende Kombination aus Museum, Wissenschaftszentrum und Spielwelt.

Darüber hinaus finden auf Hiiumaa regelmäßig weitere größere Veranstaltungen statt wie die Café-Tage, bei denen die Insulaner ihre Häuser öffnen und Kaffee und kleine Gerichte anbieten.

Die Café-Tage auf Hiiumaa

Geselligkeit steht hier im Vordergrund

Foto: Marek Metslaid, Visit Estonia


Fazit

Hiiumaa ist eine echte Ostseeperle. Und eine wirkliche Offenbarung ist die Insel für Menschen, die Ruhe suchen, Natur lieben und im Urlaub nicht das tägliche geschäftige Gewimmel einer Großstadt oder eines Ferienressorts benötigen, um glücklich zu sein und sich zu erholen.

Man ist hier keineswegs am Ende der Welt. Es gibt Gastronomie, es gibt Kultur. Aber im Vordergrund stehen Naturerfahrung, Stille und Geselligkeit auf einem eher nachbarschaftlichen Niveau.


Besuchen Sie Hiiumaa! Sie werden begeistert sein!




Zuletzt aktualisiert: 11.08.2021

Thema: Die Inseln

Was weißt du über die estnische Kultur und Geschichte? Teste dein Wissen und gewinne einen tollen Pr