Gestresst? 6 Wege, wie Estlands reine Natur helfen kann

Quelle: VisitEstonia

Gestresst? 6 Wege, wie Estlands reine Natur helfen kann

Quelle: VisitEstonia

Estland, ein Reiseziel, das mit dem Flugzeug in ungefähr drei Stunden auch von der weitest entfernten europäischen Hauptstadt erreichbar ist, ist ein Land, das zur Hälfte mit Wald bedeckt ist, hat fünf Nationalparks (jeder mit seiner eigenen spezifischen Eigenart), hat eine Auswahl mit wundervollen Stränden und mehreren beachtenswerten Seen. Das Leitungswasser ist sauber, ein Großteil des Essens ist natürlich und unverarbeitet und die Esten wissen wirklich, wie man eine Saunaparty veranstaltet.

Die Esten selbst sind sehr Stolz auf ihr reines und natürliches Land und kennen schon lange die Vorteile, die man durch eine solche erstaunliche und natürliche Umgebung hat. Aber es gibt ein kleines Problem, es gibt nicht wirklich viele von Ihnen; die estnische Bevölkerung beträgt momentan nur 1,305,310 (Stand Freitag, den 18. August 2017, beruhend auf UN-Schätzungen), 65,7% davon leben in städtischen Gebieten. Die Esten haben Platz, sie möchten ihr schönes Land zeigen und sie möchten es Ihnen zeigen.

Eine neue Studie, die unter norwegischen Erwachsenen durchgeführt wurde schlägt vor, dass ein Viertel der Norweger behaupten, dass sie sich vier Tage in der Woche oder mehr gestresst fühlen, mit wesentlich mehr Frauen, die sich bedenklich fühlen, als Männer, d.h. gut über 50% von Ihnen. Das Ergebnis zeigte auch auf, dass das Stressniveau bei den über 50-jährigen stark nachlässt, mit der Gruppe der 30-39 Jahre alten, die am meisten leidet.

Ähnliche Studien weltweit haben ähnliche Zahlen wiedergegeben. Deutschlands führende Krankenkasse, „Die Techniker" hat kürzlich eine Studie veröffentlicht, die aufgezeigt hat, dass 61% der Menschen antworteten, dass sie sich oft gestresst fühlen. Die übrigen 39% antworteten entweder „selten", „nein" oder „weiß nicht".

Im Licht dieses Trends wurden viele Forschungen über Verbindungen zwischen dem Verweilen in der Natur und einem bemerkenswerten Rückgang von Stress, durchgeführt. Dr. Mathew White, ein Sozial- und Umweltpsychologe am Europäischen Zentrum für Umwelt und menschliche Gesundheit an der Universität Exeter, Großbritannien, sagt: „Unsere Angaben zeigen auf, dass der Besuch in natürliche Umgebung, die so wenig menschliche Elemente wie möglich hat (Geräusche eingeschlossen) so wenig, wie einmal in der Woche für 30 Minuten mit einer bemerkenswert besseren Gesundheit verbunden ist. Zwei oder drei solcher Besuche in der Woche haben entsprechend höhere Auswirkungen. Alle Aktivitäten scheinen gut zu sein: Gehen, Radfahren, Angeln; auf einer Bank sitzen."

Mit Blick darauf sind hier die Top 6 Freizeitgestaltungen, die in Estland genossen werden können und die sie wirklich Auge in Auge mit der Natur bringen.

Wandern/Kanufahren

Die Esten lieben es zu wandern, wie viele Menschen weltweit, aber nicht alle von Ihnen haben ein Wanderwegnetzwerk entwickelt, wie es in Estland gemacht wurde. Der eindrucksvollste davon bringt in eine erstaunliche Landschaft, hat eine Reichweite Auswahl Hütten und Campingmöglichkeiten und ist 870 km lang. Diejenigen, die es genießen am Wasser zu sein, werden die sogenannte „fünfte Jahreszeit" lieben, eine Zeit im frühen Frühjahr, wenn die Flussläufe überlaufen und Wiesen und Wälder im Nationalpark Soomaa überfluten um eine fast außerirdische Kanuerfahrung zu schaffen.

Kanu- und Kajakfahren in Estland

Photo von: Visit Estonia

Nahrungssuche

Es gibt eine gewisse Zeit im Jahr, wenn die Wälder bevölkert werden von Menschen, die seine Früchte sammeln wollen. Von Juli bis Oktober gibt es Pilze und Beeren in Fülle und die Ansässigen sind fast immer unter den Ersten, die nachsehen. Mit bequemen Kleidern, einem Korb und einem kleinen Messer können sie den echten Genuss des Findens und Pflückens ihres eigenen wilden Essens erfahren; eine tolle Weise mit der Natur verbunden zu sein, während der Tätigkeit und danach am Esstisch!

Wildbeeren pflücken

Photo von: Aron Urb

Campen/Glamping

In einem Land mit solch einem Reichtum von natürlicher Schönheit ist es keine Überraschung, dass Camping ein sehr beliebter Zeitvertreib in Estland ist. Viele empfinden Camping als eine Möglichkeit die Zelte aufzubauen und eins mit der Wildnis zu sein, andere möchten in der natürlichen Umwelt sein, aber mit etwas Luxus von zu Hause; Estland hat beides. Tatsächlich wird oft bemerkt, dass die Anlagen an estnischen Campingplätzen eine der am besten ausgestatteten sind; und noch wichtiger, sie sind kostenlos. Die Auswahl an Übernachtungsmöglichkeiten vom natürlichen Campingplatz an der See, in der Nähe von Mooren oder im Wald; bis hin zu Spas auf dem Land mit einer wunderbaren Mischung an Häuschen, eigenartigen und luxuriösen Hütten und funktional gehaltenen Campingplätzen dazwischen.

Moorwanderung

Manch sagen, dass dies Estlands Ass ist. Es gibt ein flächendeckendes Netzwerk von Moorpfaden in ganz Estland mit speziell errichteten Bretterwegen direkt über dem Marschland. Beim Durchwandern von zauberhaften Wäldern, bringen die Bretterwege Sie in die erstaunliche Umgebung von Mooren und spärlich bedeckten Wiesen, die oft mit einem leicht magischen Nebel bedeckt sind. Diese Wege haben so unterschiedliche Charakteristiken, manche haben Museen, abgelegene Dörfer und andere sind in der Nähe der Campingplätze, perfekt für Entdecker um ein Nachtlager zu errichten und aufzuladen bevor man sich ins nächste Abenteuer stürzt. Ein wirklich atemberaubender Weg ein ganzes Land zu durchqueren und die Natur Estlands in seiner mystischen Herrlichkeit zu erfahren.

Wanderweg von Männikjärv

Photo von: Sven Zacek

Zuletzt aktualisiert: 20.10.2017
Lass dich inspirieren