Der Hellemann-Turm und die Tallinner Stadtmauer

 In den Urkunden steht, dass der Hellemann-Turm im Jahre 1410 fertiggebaut wurde, vermutlich aber betrifft es nur den 10-15 m hohen unteren Teil des Turmes. Seinen Namen hat der Turm nach Laurentius van der Helle bekommen, der 1390-1398 den hinter dem Turm liegenden Grundstück benutzte.


Die ältesten Abschnitte der Tallinner Stadtmauer stammen aus dem 13. Jahrhundert. Die Tallinner Stadtmauer wurde in den drei folgenden Jahrzehnten ergänzt und hat ihre endgültige Gestalt bekommen. Damals war es eine der größten und stärksten Schutzsystemen in Nordeuropa. 

Von diesem mächtigen Schutzsystem ist bis heute ein bisschen mehr als ein halbes Teil als oberirdische Stadmauer erhalten geblieben - eine 1,85 km lange Frontseite der Mauer, 26 Schutztürme, 2 Zwischentore und Teile des Vortors.

Bewertungen

TripAdvisor Traveler Rating
Based on 558 reviews | Write a review
  • VolkerKetels VolkerKetels

    Zwischen den Welten...

    Die Stadtmauer von Tallin sind eigentlich zwei Mauern... Eine Mauer umschließt die Oberstadt, ursprünglich für die Stadtelite als Wohnstatt und eine weitere benachbarte Mauer, die die Unterstadt mit ...

  • ekarlo ekarlo

    Lebendige Erinnerung an die Vergangenheit

    Die grosse Stadtmauer umschließt die Altstadt von Tallinn fast vollständig und beeindruckt vor allem durch die vielen erhaltenen mächtigen Wehrtürme, an denen man über kopfsteingepflasterte Gassen ...

  • nncsp nncsp

    Pittoreske Gassen und mittelalterliches Flair

    Die Altstadt von Tallin ist nahezu vollständig von einer sehr gut erhaltenen Stadtmauer mit diversen Wehrtürmen umgeben, man kann die Stadt gut erkunden, indem man an der Stadtmauer ...


Eigenschaften und Ausstattung

Standort

Müürivahe tänav 48, Kesklinna linnaosa, Tallinn

Zugangsanweisung

Zugang

  • Ausgeschildert
  • Nur zu Fuss

Koordinaten

59°26'15''N 24°44'59''E | Herunterladen der GPX-Datei