Quelle: Janika Savi

Der Mittelpfad – Wanderweg auf der Insel Naissaar

Naissaar, in den Quellen des 11. Jh. als Terra feminarumina, im Jahr 1297 als Narghetn, später als Nargöö, auch Nargen erwähnt, ist eine Insel in der Tallinner Bucht, die 8,5 km vom Festland entfernt liegt, 1662,8 ha groß ist, eine Länge von 11 km und eine Breite von 4 km hat.

Die größtenteils mit Wald bedeckte Insel ist seit 1995 ein Naturpark.

Um das Kennenlernen des mittleren Teils der Insel zu erleichtern, wurde ein bis zu 10 km langer Wanderweg mit mehreren Besichtigungsstellen und Infotafeln angelegt.

Der Pfad ist gekennzeichnet, beginnt im Zeltbereich und stellt die Sehenswürdigkeiten der Natur auf der Insel vor. Er verläuft durch den Garten des dänischen Königs, das Dorf Põhjaküla, über den Berg Kunila, durch das Minenlager und läuft zurück zum Zeltbereich.

Eigenschaften und Ausstattung
#visitestonia