Der Park von Räpina

Der Park von Räpina liegt am Ufer des malerischen Flusses Võhandu, in der Mitte des Parks steht das Schloss Sillapää. Der Gutshauspark und der Park um die Gartenbauschule von Räpina bilden gemeinsam eine 8.5 ha große Fläche. Im artenreichen Park gibt es über 600 Taxa von Zierbäumen und-Büschen, 60 Vogel- und 7 Fledermausarten. Der Park wurde im Mischstil angelegt und entsteht aus Teilen nach englischer und französischer Art und einem Waldparkteil.

Die Anlegung des Parks wurde 1856 vom Baron Peter von Sivers vollendet. Beim Projektieren des Parks wurden die Grundsätze des bekannten baltdeutschen Gärtners Walter Engelhard berücksichtigt. Dank der sachkennerischen Tätigkeit der Gartenbauschule von Räpina hat man den alten Gutshauspark bewahren können und ihm auch ein bisschen moderne Form verliehen.

Eigenschaften und Ausstattung
#visitestonia