Quelle: G.Hääl

Der See Tamula

Die Fläche des in der unmittelbaren Nähe der Stadt Võru liegenden Sees Tamula beträgt 231,3 ha, die größte Tiefe ist 7,5 m (durchschnittlich 4,2 m). Die Uferlinie ist 6.465 m lang, (Länge 2.080 m und Breite 1.560 m).

Das Ufer ist nur bei der Stadt Võru sandig. Der Wasserstand des Sees mit niedrigen, meist schlammigen Ufern ist in den alten Zeiten viel höher gewesen, er erstreckte sich bis zur Burg Kirumpää. So ist auch die Halbinsel Roosisaar (dt. Roseninsel), zu der von der Stadt eine schöne Hängebrücke führt, einmal eine Insel gewesen.

An Fischen leben hier Blei, Barsch, Plötze, Hecht, Kaulbarsch und Zander, aber auch Weißfisch, Quappe, Aal u.v.a.

An Wasservögeln gibt es Haubentaucher, Blässhuhn, Rohrdommel, Sturmmöwe, Knäkente u.v.a.

Eigenschaften und Ausstattung
#visitestonia