Die Freiheitssäule der Stadt Rapla

Die eigenartige Freiheitssäule aus dem Dolomit von Saaremaa, die in Gedenken an die 142 im I. Weltkrieg und im estnischen Freiheitskrieg gefallenen Männer aus dem Kirchspiel Rapla errichtet worden ist, wurde am 30. September 1923 eingeweiht. Der Urheber der Säule war Jaan Koort. Im Jahr 1940 wurde diese zerstört und am 23. Juni 1989 wieder eingeweiht. Der Bildhauer ist Tõnu Maarand. Die Freiheitssäule steht im Garten der Maria-Magdalena-Kirche in Rapla. Interessant zu wissen:
* Die Überbleibsel der ursprünglichen Säule können Sie sich hinter der Kirche ansehen. * Vor dem Pastorat sehen Sie die Eiche der Freiheit, die als Zeichen der Abschaffung der Leibeigenschaft gepflanzt wurde.

Eigenschaften und Ausstattung

Standort

Kalda tn, Rapla, Rapla vald, Rapla maakond

Zugangsanweisung

Die Freiheitssäule steht im Garten der Maria-Magdalena-Kirche in Rapla.

Zugang

  • Mit Ausflugsbus
  • Mit öffentlichem Nahverkehr
  • Ausgeschildert
  • Mit Pkw
  • Befestigte Zufahrtsstrasse

Koordinaten

59°0'24''N 24°47'54''E | Herunterladen der GPX-Datei