120 Hansestädte sind auf dem Hansetag 2014 in Lübeck vertreten und warten mit einem abwechslungsreichen Potpourri aus Musik, Kunst, Kultur und Geschichte auf – darunter auch die estnischen Hansestädte Tallinn, Tartu, Pärnu, Viljandi und Narva. In der Nähe des Domkirchhofs in Lübeck erwartet die Besucher des estnischen Hansehofes ein buntes Programm mit verschiedenen Attraktionen und Aktivitäten rund um Estland. Die Verlosung eines exklusiven Design-Fahrrads des jungen estnischen Bike-Herstellers Viksbike ist ein Beispiel davon. An allen Tagen informieren die estnischen Stände die Besucher über Estlands Hansestädte und deren vielfältige Urlaubsangebote.

Neben den kulturellen Aspekten rücken bei den Hansetagen der Neuzeit zunehmend weitere Themen in den Fokus, wie z.B. die heutige wirtschaftliche Zusammenarbeit zwischen den einstigen Hansestädten und den Unternehmen aus den umgebenden Regionen. Unter der Ägide der wohl ehrwürdigsten Lübecker Gilde, der „Kaufmannschaft zu Lübeck“, findet am 23. Mai ein Wirtschaftsforum zum Thema „Arbeitsmarkt und demografischer Wandel in der Hanseregion“ statt. Hier wird über Probleme des Arbeitsmarktes und entsprechende Lösungen aus der Sicht von Unternehmen und des öffentlichen Sektors debattiert. Estland ist dabei durch das Büro von Enterprise Estonia in Hamburg vertreten.

Im nächsten Jahr heißt es dann: „Tere tulemast Viljandi!“ (Willkommen in Viljandi). Die estnische Stadt Viljandi ist Ausrichter des 35. Internationalen Hansetags 2015.  Vom 04. bis 07. Juni 2015 begeistert die südestnische Stadt mit einem vielfältigen Programm in einzigartiger Kulisse Besucher wie Unternehmer, Reisende und Familien.