Sie liegt in der Ostsee, nördlich der Insel Saaremaa und Kärdla ist die größte Stadt der Insel. Hiiumaa entstand vor 455 Millionen Jahren infolge einer Meteoritenexplosion und ist somit eine der ältesten Inseln der Welt.

Am einfachsten gelangt man mit einer Fähre oder einem Flugzeug auf die Insel. Der exotischste und eine Gänsehaut verursachende Weg nach Hiiumaa ist die Eisstraβe im Winter. Die Fahrt auf der Eisstraβe nach Hiiumaa ist eine einzigartige Erfahrung, vor allem, wenn das Fahrzeug in der Fahrspur nebenan ein Schiff ist!

Es wird schwierig sein, irgendwo anders etwas malerischeres als Hiiumaa zu finden. Genießen Sie die langen sandigen Küsten, besuchen Sie die schläfrigen Dörfer oder erforschen Sie das dicht bewaldete Binnenland der Insel.

Hiiumaa ist ideal für Naturfreunde, zum WandernSegeln oder einfach für einen entspannenden Urlaub. Im Sommer finden viele Musikfestivals statt, zum Beispiel werden jedes Jahr im Juli die Kammermusiktage Hiiumaa und das Volksmusikfestival Hiiumaa veranstaltet.

Die Menschen auf Hiiumaa sind friedvoll und tolerant. Sie leben in enger Bindung zur Natur und haben ihre eigene Sprache – der Hiiu-Dialekt lässt sich sogar für Esten nicht leicht entziffern. Das wichtigste, was man sich über die Einwohner von Hiiumaa merken sollte, ist ihr Sinn für Humor – es gefällt ihnen, sich über sich selbst lustig zu machen und sie lieben allerlei Witze – vor allem diejenigen über ihre Nachbarn – die Einwohner der Insel Saaremaa.

Hiiumaa ist ebenfalls für seine Fülle an Leuchttürmen bekannt. Falls Sie keine Zeit haben, um alle zu besuchen, versuchen Sie wenigstens drei von ihnen in Kõpu, Ristna und Tahkuna zu besichtigen.

Diejenigen, die an der schwedischen Geschichte interessiert sind, sollten den Kreuzberg besuchen, um den Schweden, die zum Verlassen von Hiiumaa gezwungen wurden, die Ehre zu erweisen.

Unweit gelegene Sehenswürdigkeiten sind die Inseln Saaremaa, Muhu und Vormsi.