Große Ehre für den estnischen Golf- und Country Club: Vom 24-27. September 2009 findet erstmals das Golf-Turnier “Omega Mission Hills World Cup Qualifier“ in Tallinn statt. Hochkarätige Zwei-Mann-Teams kämpfen um die Qualifikation zum World Cup in China, wo sich im November die weltbesten Teams treffen. In enger Zusammenarbeit mit der PGA European Tour und dem Estnischen Golf- und Country Club soll das Qualifikationsturnier zu einem unvergesslichen Erlebnis für Spieler und Zuschauer werden.

Einer der schönsten Golf-Parcours
PGA European Tour Direktor Keith Waters betont die Bedeutung des Turniers für Estland.  “Das Omega Mission Hills World Cup Qualifier Turnier in Estland verbreitet hoffentlich den gleichen Geist wie auch die Fußball-WM. Eine internationale Veranstaltung wie diese in einem aufstrebenden Markt wie Estland, kann nur zu einer größeren Popularität von Golf in der Region führen.“ Der Estnische Golf- und Country Club bietet einen der schönsten Parcours in Osteuropa und zählt zu den acht europäischen Tour-Stationen.
Der Präsident des Estnischen Golf- und Country Club, Mait Schmidt, fügt mit Stolz hinzu: “Es ist eine große Ehre für uns, Gastgeber des “Omega Mission Hills World Cup Qualifier Turniers“ zu sein. Golf wächst in Estland rasant, und wir stehen mit den besten europäischen Spielern für kurze Zeit im Fokus der Golf-Welt. Solch ein Event der Extraklasse ist eine große Freude für uns.“ Der Estnische Golf- und Country Club schmiegt sich harmonisch entlang der Ostseeküste und des Jägala River Delta. Der Club bietet nicht nur einen 18-Loch-Kurs mit spektakulärem Blick auf das Meer, sondern auch den historischen Neun-Loch-Kurs, der sich durch beeindruckende Felsformationen und riesige Steine aus der Eiszeit auszeichnet. Die pittoreske Anlage liegt eine halbe Stunde vom Zentrum der estnischen Hauptstadt Tallinn entfernt, und nur 15 Minuten vom Flughafen. Kein Wunder, dass sich der Club damit in idealer  Lage befindet und leicht von allen großen Städten in Europa erreicht werden kann.

Turnier der Weltklasse
Das Turnier wird an vier Tagen als Zählwettspiel über jeweils 18 Loch durchgeführt. Abwechselnd im Foursome (die zwei Spieler des Teams schlagen abwechselnd den Ball) und im Fourball-Format (die zwei Spieler spielen parallel, das Ergebnis des besseren Spielers pro Loch geht in die Wertung). Zuvor wurden die Einzelergebnisse der beiden Spieler addiert, zudem gibt es auch eine Ehrung des besten Einzelspielers. Drei führende Teams  dürfen dann im November an dem “Omega Mission Hills World Cup“ in China teilnehmen.
Mittlerweile besteht die Veranstaltung seit 1953 und hieß ursprünglich Canada Cup, da sie vom kanadischen Industriellen John Jay Hopkins gegründet wurde. Seit 1967 läuft sie unter der Bezeichnung World Cup. Von jeher prestigeträchtig las sich die Siegerliste bis ins Jahr 2001 größtenteils wie das Who's Who im professionellen Golfsport. Weltklasse-Golfer wie Tiger Woods oder Bernhard Langer konnten sich in die Siegerlisten eintragen. Seit 2007 wird der World Cup unter der Bezeichnung “Omega Mission Hills World Cup“ in China ausgetragen, im Mission Hills Golf Club in Shenzhen. Die letzten Weltmeister kamen übrigens aus Nordeuropa – es siegten Robert Karlsson und Henrik Stenson aus Schweden.


Kontakt:
Fr. Evely Baum
Estonian Tourist Board/Enterprise Estonia
Kleine Reichenstr. 6, 20457 Hamburg
Tel: +49 40 303 878 99
Fax: +49 40 303 879 81
e-mail: evely.baum@eas.ee
www.visitestonia.com