Von der Narvaer Promenade eröffnet sich dem Besucher ein schöner Ausblick, der um so besonderer ist, als dass man über den Fluss direkt hinüber nach Russland sehen kann, wo sich die Stadt Iwangorod befindet.

Die neue Promenade beginnt am ältesten Park der Stadt, dem „Pimeaed“, der schon seit dem Jahre 1863 ein beliebter Ort für Spaziergänge ist. Es ist geplant, die Promenade in absehbarer Zeit noch zu verlängern, so dass sie am Ende 976 Meter lang sein wird.

Für den Sommer 2014 ist auch die Eröffnung der sog. „Schwedenlöwen-Terrasse“ und des „Sonnenplatzes“ vorgesehen.

Jeder Besucher Narvas sollte sich unbedingt auch die berühmten Bastionen ansehen. Aus dem 16. Jahrhundert stammen sieben Verteidigungsbauwerke, die noch heute erhalten sind: Honor, Gloria, Victoria, Fama, Triumph, Fotuna und Spes. Führungen durch die Kasematten der Gloria-Bastion können beim Narvaer Museum gebucht werden.

Die Bastionen können vorab virtuell besucht werden: http://bastion.narva.ee/ger/

Neuigkeiten und Infos zu Narva selbst gibt es hier: http://www.visitestonia.com/de/fur-urlaub/stadtfuhrer/narva?site_preference=normal&site_preference=normall