Landschaftsschutzgebiet im Urtal am Piusa-Fluss

Das Landschaftsschutzgebiet im Urtal am Piusa-Fluss wurde zum Schutz des Piusa-Urtals und der devonischen Sandsteinaufschlüsse gegründet und liegt in den Gemeinden Meremäe, Vastseliina und Orava. Das Flusstal ist ein in den Sandstein geschnittenes 35 m tiefes und 300 m breites Urtal. Die Wasserenergie des Piusa-Flusses wurde früher in 11 Mühlen genutzt. Die Gebäude der Wassermühlen Kelba, Tamme und Väike-Härma sind bis heute erhalten geblieben. Der größte Wert des Schutzgebiets sind die 12 Sandsteinaufschlüsse aus dem Devon, welche 6-44 m hoch und 20-130 m lang sind. Die höchsten davon sind unter dem Namen „Härma-Mauern“ bekannt. Wir empfehlen Ihnen, entlang dem 15 km langen Wanderweg von Piusa zu wandern, um mit dem Landschaftsschutzgebiet im Urtal am Piusa-Fluss bekannt zu werden.

Bewertungen

TripAdvisor Traveler Rating
Based on 8 reviews | Write a review
  • Piia E Piia E

    Es hat nicht die Möglichkeit Firewall-lösungen almoust nach innen gehen die empfahl mehr

    Es gibt nur wenig Ort können Sie das Innere des Höhlen. Es hat alle ca. 25 km (einige Quellen sagte sogar 50 km) unter dem Boden. Aber können Sie sehen, dass sich die Bilder an und sehen Sie sich vom ...

  • alexvidal11 alexvidal11

    Es ist ein Betrug! Nichts zu sehen.

    Das Hotel ist schön, aber es gibt dort nichts zu sehen. Die Tour ist super langweilig, da sie nur Display ein Video der Höhlen aber dann kann man nicht sehen fast nichts. Am meisten wert ist die ...

  • KirBad KirBad

    Nicht so viel zu sehen :(

    Es gibt nicht viel, der Passage geschlossen ist, so gibt es nur eine certan Gegend ist, wo man in die Höhlen zu sehen. Trotzdem sagt man Ihnen eine kleine Geschichte und man kann den Film über ...


Eigenschaften und Ausstattung
#visitestonia