Landschaftsschutzgebiet Verijärv

Das im Jahre 1962 gegründete Landschaftsschutzgebiet Verijärv liegt in der Gemeinde Võru. Das Schutzgebiet wurde errichtet, um das Urstromtal mit steilen Talhängen und den See Verijärv zu schützen.

Der See hat die Form eines Krummholzes, die Fläche beträgt 29 ha, der tiefste Punkt liegt bei 19,4 m. Im Seeboden und in den Ufern gibt es In Menge Quellen. Die Flora ist im See gering. Das Urstromtal samt dem See ist 40 m tief. Am Südufer erhebt sich der hochflächige Berg Erastsaare (Höhe 114 m). Am Nord- und Nordwestufer wachsen 120-140 Jahre alte Kiefer. Am Nord- und Nordostufer kommt eine unter Naturschutz stehende Pflanze - die Finger-Kuhschelle - vor.

Gut zu wissen: Auf dem Gelände des Landschaftsschutzgebietes befindet sich ein 1 km langer Lehrpfad.

Eigenschaften und Ausstattung
#visitestonia