Lehmwerkstatt der Katharinen-Gilde

Die Lehmwerkstatt der Katharinen-Gilde ist eine Keramikwerkstatt, die für Besucher geöffnet ist und wo man der Herstellung der Keramik beiwohnen und in der Galerie gefällige Arbeiten kaufen kann.

Die Lehmwerkstatt wurde 1995 von den Keramikerinnen Ülle Rajasalu und Kadri Jäätma gegründet. Später kamen Virve Kerm, Jarõna Ilo, Jane Paadimeister und Marit Ditmann hinzu.

Obwohl alle Meisterinnen der Lehmwerkstatt eine sehr unterschiedliche Handschrift haben, sind ihre Arbeiten durch Einfachheit und nordländlichen Minimalismus gekennzeichnet.  

Die Lehmwerkstatt empfängt auch Sonderbestellungen - in Zusammenarbeit mit dem Besteller und der Künstlerin.

Für Interessenten werden auch Kurse veranstaltet.

Eigenschaften und Ausstattung
#visitestonia