Orthodoxe Kirche in Häädemeeste

In den 1840er Jahren haben 80% der Einwohner von Häädemeeste Ihren Glauben gewechselt und sind von der lutherischen Kirche in die russisch-orthodoxe Kirche übergetreten, in der Hoffnung, ein Grundstück zu bekommen. Diese "Kampagne" galt in ganz Estland. Die erste orthodoxe Gemeinde in der Gegend wurde im Jahr 1849 gegründet und die Kirche wurde im Jahr 1872 errichtet. Die Kirche wurde aus Backstein gebaut und verputzt. Die höchste Spitze der Kirche ist ein Glockenturm mit einer zwiebelförmigen Kuppel am Westflügel. Das Besondere an der Kirche ist das Stuckdekor über den Fenstern. Das Innere krönt eine reich dekorierte dreistöckige Ikonostase in eklektischem Stil.

Eigenschaften und Ausstattung

Standort

Kooli tänav 23, Häädemeeste alevik, Häädemeeste vald, Pärnu maakond

Zugangsanweisung

Zugang

  • Ausgeschildert
  • Mit öffentlichem Nahverkehr
  • Mit Pkw
  • Befestigte Zufahrtsstrasse
  • Mit Ausflugsbus

Koordinaten

58°4'22''N 24°29'20''E | Herunterladen der GPX-Datei