Ruinen der Bischofsburg von Vastseliina

Die Bischofsburg von Vastseliina, die im Jahre 1342 auf dem Land des Bischofs von Tartu errichtet und zu einem der mächtigsten Schutzbauten im alten Livland wurde, ist einer der 21 entdeckenswerter Orte in Süd-Estland, die mit dem gelben Fenster der Zeitschrift "National Geographic" gekennzeichnet sind

Im Mittelalter war der Ort berühmt wegen eines Wunderkreuzes in der Kapelle und bekannt als Zielort der Wallfahrten. Auf Befehl des Papstes Innocentius VI bekamen die Pilger ein Jahr und 40 Tage Sündenvergebung. Die Bischofsburg wurde im Nordischen Krieg von den Truppen Peter des Großen vernichtet.

Heute können die Besucher auf den Turm der ehemaligen Bischofsburg klettern, eine Kerze am Wunderort anzünden und Nachtkonzerte auf dem Territorium der Burg genießen.

Bewertungen
TripAdvisor Traveler Rating
Based on 13 reviews | Write a review
  • 1Viktor1 1Viktor1
    antike Atmosphäre!

    Ort, wo und zu Fuß brauchte ein wenig, im Sommer sind spezielle tolle Veranstaltungen in der Nähe dieses Hotel. Gut für Paare, Freunde und Familie reisen.

  • Kristel H Kristel H
    Ein Stück Geschichte

    Wenn Sie interessiert sind oder eine Familie mit Kindern, es lohnt sich. Viele Klettern und Wandern. Freier Eintritt zu den Ruinen 1 Euro pro Erwachsener, Kinder sind kostenlos.

  • Liina V Liina V
    If you are in the area - definitely worth to visit.

    As it is far from the capital and there is not so much to do, I recommend it when you are taking a day or two to tour around Southern Estonia. It is a piece of history, as someone nicely put, and it ...


Eigenschaften und Ausstattung
#visitestonia