"Totentanz" von Bernt Notke

Das in der Antonius-Kapelle in der Nikolaikirche in Tallinn exponierte Fragment des Gemäldes "Totentanz" von Bernt Notke ist eines der berühmtesten Kunstwerke, die im 15. Jahrhundert analog zur Gemälde in der Marienkirche in Lübeck gemalt wurde. Die Lübecker Version wurde in einem Feuer im Jahr 1942 vernichtet.

Das mehr als 500 Jahre alte Gemälde vermittelt das Weltbild des mittelalterlichen Menschen, ist aber auch heutzutage aktuell. Vom ursprünglich bis zu 30 m langen Kunstwerk ist nur das Anfangsstück mit 13 Figuren erhalten geblieben, welches die Mächtigsten der christlichen Welt wiedergibt.

Da das Kunztwerk nicht im Kontobuch der Kirche (1465–1520) erwähnt wird, kann man vermuten, dass es von einer wohlhabenen Privatperson oder einer Gilde gespendet wurde.

Eigenschaften und Ausstattung

Standort

Niguliste tänav 3, Kesklinna linnaosa, Tallinn

Zugangsanweisung

Zugang

  • Ausgeschildert
  • Nur zu Fuss

Koordinaten

59°26'9''N 24°44'34''E | Herunterladen der GPX-Datei