Tretschlitten-Wanderung auf eine unbewohnte Insel

Die unbewohnte Insel Salosaar ist eine der 30 Inseln im Peipussee. Auf der Insel gab es einst einen Hof, ein Restaurant  mit der Tanzfläche und eine Windmühle, die in den Kriegen vernichtet wurden. Auch der Schutzgraben der Verteidigungslinie der deutschen Armee, die im Zweiten Weltkrieg nicht benutzt wurde, ist eingestürzt. Heute leben auf der Insel keine Menschen. Die einzigen "Urlauber" hier sind Kormorane. Überall auf den Bäumen kann man die Nester dieser geschickten Fischer sehen.

Die Länge der Wanderung: 7 km, Dauer 2,5-3 Stunden

Die Größe der Gruppe: min. 10 Personen

Preis: 20 € Erwachsene, 12 € Kinder.

NB! Da die Insel nicht weit von der russischen Grenze liegt, bitte einen Personalausweiß mitnehmen.

Eigenschaften und Ausstattung
#visitestonia