Das Gebiet liegt an der Nordküste Estlands und ist ein beliebtes Ziel für Naturfreunde und Camper: Hohe Berge, wilde Wälder, Seen und Flüsse, schöne wilde Sümpfe und viele seltene Tiere, Vögel und Pflanzen ermöglichen es, die Natur Estlands auf die beste Weise zu erleben.

Dieses Gelände hat keine klaren Grenzen, weil die Einheimischen diese auf ihre Weise bestimmen und offizielle Bücher etwas genauere Koordinaten vorgeben. Allerdings erstreckt sich das Gebiet vom Plateau Harjumaa und vom Finnischen Meerbusen im Nordosten bis zum Hochland Pandivere und zum Fluss Navesti im Südwesten und nimmt mehr als 3000 km2 ein.

Landschaften:

Im Herbst und im Frühling fließen hier die Flüsse wild – sowohl auf als auch unter der Erde. Das Karstgebiet Kõrvemaa (Rebala) mit seinen tiefen, leeren Flussbetten und unterirdischen Wasserhöhlen ist in den trockenen Sommermonaten ein spannendes Forschungsgelände.

Die meisten Menschen kommen wegen der einzigartigen und schönen Landschaften nach Kõrvemaa – Berge, Täler, Oser, Moore, Seen… Randglaziale Landschaftsformen und glazial geprägte Seengebiete sind die Hauptkennzeichen der Natur von Kõrvemaa, oft bedeckt mit Hochmooren und weniger mit Niedermooren. Sie können Pfade und hölzerne Fußwege in hiesigen Hochmooren und Wäldern genießen oder die Berge besteigen und in der Wildnis entlang der sandigen Wege wandern, wenn Sie erfahrenere Camper sind.

Eine Legende erzählt, dass Kalevipoeg (die Hauptfigur des estnischen Nationalepos „Kalevipoeg“, Sohn von Kalev, ein riesiger Mann) hier einst sein Land pflügte, als Wölfe sein weißes Pferd angriffen und töteten. Das Grab des Pferdes heißt heute Valgemägi (der Weiße Berg) und ist mit seiner Höhe von 107 m der höchste Punkt von Kõrvemaa. Unebene Landschaften sind wiederum das Resultat des unerledigten Pflügens.

Bei Kõrvemaa gibt es über 100 verschiedene Seen, einige sind verwildert und die anderen von den örtlichen Gemeinden gepflegt. Zwei Stauseen, Soodla und Paunküla, sind wegen ihrer malerischen Atmosphäre bekannt und sie haben auch in der estnischen Literatur einen Platz verdient. Der See Soodla ist unter den Anglern ein beliebter Ort und die Wälder um den See Paunküla herum sind ein ideales Ziel für diejenigen, die wilde Pilze wie Pfifferlinge, Steinpilze und Reizker sammeln möchten.

Der Fluss Valgejõgi hat viele Biegungen, Biberdämme und eine langsame Stromschnelle: Leihen Sie ein Kanu oder Kajak und genießen Sie Ihr Abenteuer! Anfängern empfiehlt es sich, leichtere Strecken vorzunehmen, während erfahrenere Paddler ihre Kenntnisse und Widerstandsfähigkeit auf längeren Wanderungen erproben und 2 oder 3 Tage auf dem Wasser genießen können, wobei man durch die Wildnis direkt zum Meer und zu den benachbarten Inseln rudert.

Der Beobachtungsturm auf dem Berg Valgemägi ist der beste Ort, um einen Überblick über das Beste von Kõrvemaa zu bekommen – die Aussicht ist im Frühling hellgrün und ruhig, im Herbst lebhaft und bunt.

Flora und Fauna:

Die hiesige Flora und Fauna ist genauso faszinierend wie die Landschaft – Kõrvemaa ist der natürliche Aufenthaltsort für viele seltene und schutzbedürftige Arten. In den letzten Jahren wurden hier 23 verschiedene Orchideenarten gefunden und viele seltene Vögel kommen zum Brüten hierher – Goldadler, Schreiadler und Schwarzstorch. Ruhige Waldwiesen sind ein beliebtes Gebiet für den Balztanz der Moorhühner: Im Frühling, in der Abend- und Morgendämmerung finden kunstvolle Balzschauspiele mit Trommeln, Kampf, Flügelflattern und Schwanzrasseln statt.

Viele Fotografen und Naturfreunde kommen im Herbst nach Kõrvemaa: Selbst wenn Sie keine Luchse, Bären oder Wölfe einfangen können, farbenreiche Moore und Wälder bieten Ihnen dennoch bezauberndes Material.

Bewundern Sie die Aussicht vom Beobachtungsturm Simisalu, besteigen Sie die Berge von Venemäe und gehen Sie auf den hölzernen Pfaden über das Moor Kõnnu: Nichts kann den alltäglichen Stress besser beseitigen als die wilde Natur, die reiche Tierwelt und abwechslungsreiche Landschaften.

Um ein wahres Estland-Erlebnis zu bekommen, mieten Sie eine hiesige Sauna für eine Nacht und erlauben Sie sich traditionelle Speisen in örtlichen Ferienhäusern oder genießen Sie einfach, auf den Selbstbedienungs-Campingplätzen des RMK (Zentrum für die Bewirtschaftung des Staatswaldes) ein Teil von der Natur zu sein. Hier gibt es für alle etwas!

Entdeckung von Kõrvemaa auf eigene Faust:

  • Besuchen Sie das RMK-Informationszentrum in Aegviidu – Karten, Informationen über hiesige Veranstaltungen, die Natur und Aktivurlaub-Services.
  • Das Camping- und Skizentrum in Kõrvemaa bietet verschiedene Camping- und Abenteuerservices an, verleiht Ausrüstung und stellt Reiseführer zur Verfügung. Sie können die Unterkunft und Verpflegung auch im Voraus buchen.
  • Das Ski- und Erholungszentrum in Valgehobusemäe bietet Unterkunft und Verpflegung an, hat beleuchtete Wanderwege und verleiht Kanus, Räder usw.