Die überwiegende Mehrheit der Reisenden kommen nach Estland über die Hauptstadt Tallinn, entweder mit dem Flugzeug, dem Zug, dem Bus oder dem Auto und lassen sie so zur internationalsten Stadt in Estland werden.

Mit einer halben Million Einwohner ist Tallinn kaum eine Weltmetropole. Dennoch: kurze Entfernungen und wenig Verkehr sind die Vorteile, die man schätzt. Ob Sie nur einige Stunden oder einige Tage zur Verfügung haben, es gibt viel zu erleben. Die mittelalterliche Altstadt Tallinn, eine der am besten erhaltenen hanseatischen Stadtzentren in der Welt, liegt nur einen kurzen Spaziergang vom Geschäftszentrum der Stadt mit ihren Wolkenkratzern, modernen Hotels, luxuriösen Restaurants und Einkaufszentren entfernt.

Altstadt von Tallinn

Die mittelalterliche Altstadt von Tallinn ist weltweit wegen ihrer authentischen hanseatischen Architektur bekannt. Genießen Sie die Kopfsteinstraßen und Häuser, die auf das 11. Jahrhundert zurück datieren, besuchen Sie einige der lokalen Galerien und Museen, gönnen Sie sich Zeit in den kleinen gemütlichen Cafés oder Restaurants und kaufen Sie Reisesouvenirs auf den sommerlichen oder zu Weihnachten auf den hanseatischen Freiluft-Jahrmärkten.

Moderne Geschäftsstadt Tallinn

Nur einen 5-Minuten-Spaziergang von der mittelalterlichen Altstadt entfernt liegt das prosperierende Geschäftszentrum Tallinns: moderne Wolkenkratzer aus Glas und Stahl, High-Tech-Hotels und Konferenzzentren, Hunderte von Restaurants und Bars, Banken und Shopping. Hier gibt es alles, was Sie von einer modernen europäischen Hauptstadt erwarten würden, leicht zugänglich und zu einem günstigeren Preis.

 

Hintergrundinformationen über Tallinn

Offiziell wohnen in Tallinn etwas weniger als 500.000 Menschen, die meisten davon sind Esten. Russen (etwa ein Drittel) bilden die größte nationale Minderheit, es folgen Weißrussen, Ukrainer und Finnen, die zusammen insgesamt 6% ausmachen. Estnisch und Russisch sind die üblichsten Sprachen, obwohl Sie mit dem Englischen keine Probleme haben werden (vor allem im Dienstleistungssektor) und Deutsch und Finnisch auch ziemlich oft gesprochen werden.

Geographisch liegt Tallinn an der Nordküste Estlands, am Finnischen Meerbusen. Die nächstliegenden Hauptstädte sind die Hauptstädte Finnlands (Helsinki, 80km), Lettlands (Riga, 315km) und Schwedens (Stockholm, 430km).

Die Küstenlinie ist etwa 50 km lang und die sanierte Küstenpromenade unweit des Stadtzentrums, welche die Bucht Pirita entlang verläuft, ist bei morgendlichen Joggern, Spaziergängern und Radfahrern ein beliebter Ort.

Die lokale Einwohnerdichte ist ziemich niedrig – nur etwa 2551 Menschen pro Quadratkilometer. Dies ist etwa 5-mal niedriger als in London und 2-mal niedriger als in Moskau.

Das größte Stadtviertel ist Lasnamägi mit 100.000 Einwohnern, während im Stadtzentrum (Kesklinn) ungefähr 35.000 Menschen wohnen.

Das öffentliche Transportsystem ist ziemlich gut und funktioniert von ca. 5.30 früh bis Mitternacht. In mitternächtlichen Stunden können Sie sich die kurzen Entfernungen zunutze machen und laufen oder ein Taxi nehmen. Nähere Informationen finden Sie unter Reisen in Estland.