Bahnhof in Haapsalu

Die Kurortstadt Haapsalu war ein von den russischen Aristokraten geschätzter Urlaubsort. Das Bahnhofsgebäude wurde nach einem Sonderprojekt gebaut. Der Komplex besteht aus vier Teilen: Das Gebäude für die Reisenden, Pavillion des Imperators, Wetterdach, das die beiden miteinander verbindet und ein 213,6 m langer bedachter Bahnsteig.

Interessant zu wissen: Der russische Kaiser selbst habe die Bauidee unterstüzt und geholfen, den Plan zu verwirklichen. Der erste Personenzug traf 1904 in Haapsalu ein, der letzte verließ den Bahnhof 1995. Benutzen Sie die einzigartige Möglichkeit, mit dem Fahrrad aus Haapsalu nach Riisipere (50 km) zu fahren, denn der alte Bahndamm ist in einen Gesundheitsweg umgebaut worden.

Vor dem Bahnhof ist eine Bushaltestelle, wo die Busse abfahren.

Der staatliche Register der Kulturdenkmäler

Eigenschaften und Ausstattung
#visitestonia