Das Fischerdorf Altja

Das Fischerdorf Altja wird in schriftlichen Quellen erstmalig im Jahr 1465 erwähnt. Es ist ein typisches Fischerdorf, in dem die Häuser an einer Dorfstraße entlang stehen. Heute kann man in Altja die Bauernhöfe Uustalu und Toomarahva als typische Küstenbauernhöfe sehen, die vom Nationalpark Lahemaa rekonstruiert worden sind. Am Kap Altja kann man Netzscheunen sehen, die nach alten Fotos und Erinnerungen der Dorfbewohner ebenso wiederhergestellt wurden. Im Dorf gibt es auch einen Schaukelplatz und die Schenke Altja, in der nationale Gerichte verkostet werden können.

Eigenschaften und Ausstattung

#visitestonia