Quelle: Anton Vylitok

Die Alexanderkirche in Narva

Die Kirche wurde in den Jahren 1881–1884 für lutherische Arbeiter der Manufaktur Kreenholm erbaut und sie wurde vom Petersburger Architekten Otto Pius von Hippius entworfen.

Die Alexanderkirche erlitt sowohl im I. als auch im II. Weltkrieg Schäden, im Jahre 1944 wurde der Glockenturm samt der Walcker-Orgel zerstört. Heute ist der Glockenturm wiederhergestellt, auf eine Rekonstruktion wartet auch der größte sechseckige Kirchensaal Estlands.

Die Alexanderkirche kann nur von außen besichtigt werden.
Die Kirche wurde in den Jahren 1881–1884 für lutherische Arbeiter der Manufaktur Kreenholm erbaut und sie wurde vom Petersburger Architekten Otto Pius von Hippius entworfen.

Die Alexanderkirche erlitt sowohl im I. als auch im II. Weltkrieg S
Eigenschaften und Ausstattung