Kapelle Vainupea

Die Kapelle Vainupea wurde im Sommer 1893 eingeweiht. Die erste schriftliche Erwähnung der hölzernen Strandkapelle stammt aber aus dem Jahr 1741. Der Bau der heutigen Kapelle wurde von Eduard von Dellingshausen, dem Gutsherren von Aaspere und Sauste organisiert. Mit dem Wiederaufbau der nach dem Zweiten Weltkrieg lange unnütz gestandenen Kapelle fing die Straßenverwaltung Lääne-Viru 1988 unter der Leitung von Valentin Transtok an. Die wieder aufgebaute Kapelle Vainupea wurde in 1989 erneut eingeweiht. Heute ist die Kapelle ein beliebter Ort der Durchführung von Konzerten und Trauungen.
Gut zu wissen: - auf dem Friedhof in der Nähe ist der estnische Kunstmaler Richard Sagrits begraben, dessen Geburtshaus in der Nähe von Vainupea – in Karepa – liegt.

Bewertungen
TripAdvisor Traveler Rating
Based on 2 reviews | Write a review

Eigenschaften und Ausstattung
#visitestonia