Quelle: Tartu Linnamuuseum

Katharinen-Haus in Tartu

Wenn Sie in die Altstadt von Tartu zu spazieren gehen, dann laufen Sie auch auf dem anderen Ufer des Flusses entlang. Sie erwartet dort das Pistholkors oder Katharinen-Haus mit einer frühklassizistischen Fassade. Das Gebäude stammt aus dem 18. Jahrhundert und gehörte dem Leutnant W. C. von Postohlkors. Bemerkenswert ist die Einrichtung des Saals, die im Stil Louis XVI ist. Heute befindet sich dort das Stadtmuseum Tartu. Interessant zu wissen: Nach einer Legende soll die russische Kaiserin Katharina II. dort übernachtet zu haben und daher ist das Haus bekannt als Katharinen-Haus. Die Legende ist jedoch nicht wahr. Das Haus wurde nach den Entwürfen von J. H. B. Walter errichtet, der auch das Tatuer Rathaus entworfen hat.

Eigenschaften und Ausstattung
#visitestonia