Quelle: Veljo Laugamõts

Kütiorg – das tiefste Urtal Estlands

Kütiorg ist das größte und mächtigste Urtal Estlands. Das Tal ist 4,7 km lang, 250-600 m breit und 70 m tief. Am Boden des Tals fließt der Bach Iskna. An den Steilhängen des Tals Kütiorg wachsen mehr als einhundert Jahre alte Fichten und außergewöhnlich dicke und hohe Espen. An den Bergabhängen gibt es durch Wasser unterspülte Erosionstälchen: Suur tsori, Rebäsetsori, Juudijõõratus u.a. Im nordöstlichen Teil des Tals liegen die Opferstätten Tammetsõõr und Ilmamägi. Im nördlichen Teil des Tals gibt es drei Wassermühlen, von denen eine betriebstüchtig ist. Das Tal Kütiorg ist ein Teil des Naturparks Haanja, ein Landschaftsschutzgebiet. Nördlich des Skilifts am Osthang beginnt die Zone mit besonderen Schutzmaßnahmen.

Eigenschaften und Ausstattung
#visitestonia