Steine der Hauptvereinbarung

Anfangs sieht man nichts anderes als nur einen grossen Steinhaufen. Jedoch ist klar, dass diese Arbeit nicht mit blosser Hand geleistet werden konnte. Häufig überlegt man, ob es sich um einen altertümlichen Hain handelt, einen Ort, wo wichtige Vereinbarungen geschlossen oder mit Gott gesprochen wurde.
Man überlegt auch, ob der Steinhaufen die Grabstätte des Nordischen Königs Ingvar darstellt. Ingvar fiel in Estland um das Jahr 600 herum und wurde an irgendeinem Ort, der mit dem Namen Stein bezeichnet ist, begraben. Man sagt, es handelt sich um einen Ort, wohin die Seeleute den Göttern vor gefährlichen Seefarten einen Glücksstein gebracht haben. Man sagt, dass der Gutsherr O.R.L. von Ungern-Sternberg nach dem Beispiel der Ägypter eine Pyramide bauen liess.

Bewertungen
TripAdvisor Traveler Rating
Based on 2 reviews | Write a review
  • vopest vopest
    Man muss es auf der gegenüberliegenden Road

    Ein anderes zu finden, nicht korrekt auf TripAdvisor anzeigen. Wenn Sie vor dem Pühalepa Kirche sind dann mit dem Auto von der Straße was wird die Kirche auf der linken Seite vorbei und dann die ...

  • Wabrix Wabrix
    Ich fand es überhaupt nicht

    Wir haben es nicht finden. Keine Markierungen auf den Straßen und markierten Standort auf der Karte endet in jemandes Hinterhof.


Eigenschaften und Ausstattung
#visitestonia