Quelle: Tuuli Tammla

Fabrikplatz in Kärdla

Im Jahre1830 wurde von den Baronen Ungern-Sternberg in Kärdla eine Tuchfabrik gegründet. Den Mittelpunkt des Fabrikkomplexes bildete damals der heutige Fabrikplatz. Die 4-stöckige Tuchfabrik befand sich am südlichen Rande des Fabrikhofes am Ufer des Flusses Nuutri. Am westlichen Rand stand das Haus des Fabrikdirektors - heute das Lange Haus, wo sich das Museum von Hiiumaa befindet.

Am nördlichen Rand wurden 4 einstöckige Holzhäuser oder die Häuser der Meister für die höchsten Angestellten der Fabrik errichtet. An den Häusern gab es große Gärten.

Am östlichen Rand des Platzes stand bis zum Ende des Jahres 1970 ein Haus mit Säulen genannt Suvemõis (Sommergutshaus). In den Anfangsjahren der Tuchfabrik gehörte das Haus dem Fabrikdirektor.

Eigenschaften und Ausstattung
#visitestonia