Spritzenhaus von Kärdla

Der Feuerwehrverein Kärdla wurde von der Leitung der Tuchfabrik in der Mitte des 19. Jahrhunderts gegründet. Mit dem Bau des Spritzenhauses wurde 1928 begonnen. Die schlechten wirtschaftlichen Bedingungen am Anfang 1930-ger Jahre verlängerten die Bauzeit und das Spritzenhaus wurde erst 1937 vollendet (bekam die Außenverschalung und Farbe). Das Holzgebäude bestand aus 3 Räumen und aus einem Turm zum Trocknen der Schläuche. Heute hat das Gebäude auch ein Dachgeschoss.

Seit Anfang des 21. Jahrhunderts ist im Spritzenhaus eine Touristenzentrale eingerichtet.

Eigenschaften und Ausstattung
#visitestonia