Quelle: Eesti Põllumajandusmuusem

Gutshof Ülenurme (dt. Uellenorm)

Der Rittergutshof Ülenurme wurde in den Urkunden zum ersten Mal im Jahre 1646 erwähnt, als der Militär Bernhard Bousselberg ihn vom Königsreich Schweden als Tausch gegen ein Steinhaus in Tartu erhalten hat.

Der Gründer des Parks und des Herrenhauses kann Graf Cancrin sein, der Inhaber des Gutshofs Ülenurme in den Jahren 1856–1883.

Der Gutshof hat im Laufe der Zeit viele Inhaber gehabt und die hauptsächliche Einkommensquelle ist Getreideanbau gewesen. 

Anfang der 1970er Jahre wurden die Gebäude des Gutes dem schon früher gegründeten Estnischen Landwirtschaftsmuseum, das seit 1981 für die Besucher geöffnet ist, übergeben. Der Besuch des Museums ist kostenpflichtig.

Eigenschaften und Ausstattung
#visitestonia