Wallturm in Paide und die Trümmer vom Ordensburg auf dem Berg Vallimägi (Wallberg).

Mit der Errichtung des Ordensburges wurde es im Jahre 1265 begonnen. Im Bau des Burges wurde hier an Ort und Stelle vorhandener weißer Kalkstein benutzt. Der erste Bau war der 8-kantige Schutzturm „Der lange Hermann” auf dem Wallberg, dieser Turm wurde 1941 von den zurückziehenden sowjetischen Heeren zerstört. 1993, zu dem 650.-n Jahrestag des Jüriöö-Aufstandes (Aufstand in der Nacht des Heiligen Georgius) wurde der Wallturm wiederaufgebaut.
Es ist beachtenswert: Der in Paide angelegte Befestigungsbau war nach Viljandi der zweite vom Orden gebaute Burg auf dem Gebiet Estlands. Der Wallturm Paide wurde zum Wappensymbol sowohl der Stadt Paide, als auch des Kreises Järvamaa. Auf dem Berg Vallimägi (Wallenberg) steht das Denkmal zum Gedenken der vier estnischen Altermänner (Königen), die während des Aufstandes gemeuchelt wurden.

Eigenschaften und Ausstattung
#visitestonia