Gutshof Vihula

Die erste schriftliche Erwähnung über den Gutshof Vihula im Nationalpark Lahemaa stammt aus dem Jahre 1501. Damals gehörte der Gutshof dem aus Dänemark stammenden Baron Hans von Lode. Während des Großen Nordischen Krieges wurde der Gutshof niedergebrannt, danach gehörte das Gut der Familie Wekebrod, die es der Familie ihrer Tochter – von Helffreich – vererbte. 1810 kaufte Alexander von Schubert den Gutshof. Der heutige Gutshof Vihula wurde zur Zeit der Familie von Schubert in den Jahren 1820–1880 aufgebaut. In der renovierten Gutsanlage befinden sich heute ein erstklassiges Restaurant und ein luxuriöses Spa-Hotel. Dort finden Konzerte und Konferenzen statt, es werden Empfänge und Hochzeitsfeiern organisiert.
Gut zu wissen: – man kann den Gutshof von außen besichtigen.

Die erste schriftliche Erwähnung über den Gutshof Vihula im Nationalpark Lahemaa stammt aus dem Jahre 1501. Damals gehörte der Gutshof dem aus Dänemark stammenden Baron Hans von Lode. Während des Großen Nordischen Krieges wurde der Gutshof niedergebr

TripAdvisor Traveler Rating
Based on 53 reviews | Write a review
  • Toller Gutshauskomplex

    Der ganze Komplex ist toll renoviert und sehr gepflegt. Auch der Garten und das Gewächshaus sind ein Besuch Wert. Falls man Zeit hat lohnt es sich auch ans Meer zu gehen/fahren.

  • Eine schöne Anlage

    Vor 2 Jahren übernachteten wir hier mit einer Reisegruppe, fühlten uns gut versorgt, schliefen in der ehemaligen Brennerei herrlich neben dem tosenden Bach und haben sehr nett gegessen. Dieses Jahr ...

  • Möchtegerns & Rentner

    Der Kaffee war mäßig, der Kuchen aus der Plastikschachtel, das ganze Ambiente unecht , steril und albern. Das "Personal" könnte in jeder Minigolf-Gaststätte arbeiten, ach so, tut es ja auch.


Eigenschaften und Ausstattung