Wie man nach Estland reist

Es gibt viele Möglichkeiten nach Estland zu reisen. Ob Sie sich mit dem Flugzeug, dem eigenen Auto, mit Zug, Bus, Kreuzfahrtschiff, mit einem Reiseveranstalter, einer Fähre oder gar dem eigenen (Segel-)Boot auf den Weg machen: Wir haben hier alles zusammengetragen, was es in Sachen Anreise zu wissen gibt.

Mit dem eigenen Auto

Estland hat je eine gemeinsame Grenze mit Lettland im Süden und Russland im Osten. Die üblichste und direkteste Route von Deutschland aus führt durch Polen, Litauen und Lettland.

Estland ist EU-Mitglied; es gelten die entsprechenden Bestimmungen. Folgende Dokumente sollten Sie bei der Reise mit Ihrem Fahrzeug mitführen:

  • Gültiger Führerschein
  • Dokumentation einer gültigen KFZ-Haftpflichtversicherung
  • Fahrzeugpapiere (KFZ-Schein)
  • Personalausweis oder Reisepass

Es empfiehlt sich außerdem, ein Warndreieck, einen Verbandskasten, einen Feuerlöscher und eine Signalweste dabeizuhaben, auch wenn das in Estland nicht vorgeschrieben ist.

Um von Estland aus nach Russland einzureisen, wird ein Visum benötigt. Planen Sie entsprechende Zeit an der Grenze ein. Der estnische Zoll bietet eine Online-Terminbuchung für den Grenzübertritt an. Seit Ende 2019 sind Visa für St. Petersburg und Kaliningrad kostenlos und können online beantragt werden.

Seit 1. Januar 2018 wird für Fahrzeuge über 3,5 t Gewicht eine LKW-Maut erhoben.

Mit dem Flugzeug

Fliegen stellt die einfachste Möglichkeit dar, um aus Deutschland nach Estland zu kommen. Direktflüge werden – zum Beispiel von Lufthansa – ganzjährig Frankfurt und München angeboten; in der Sommersaison gibt es weitere Direktverbindungen von Berlin, Hamburg und Düsseldorf. Aber auch Flüge von anderen deutschen Flughäfen mit einem Zwischenstopp sind in aller Regel kurz und unproblematisch.

Die folgenden Airlines fliegen die estnische Hauptstadt Tallinn von Deutschland aus an:

Vom Flughafen Tallinn kommt man bequem mit der Straßenbahn (Linie 4, fährt direkt am Terminal) oder per Taxi ins Stadtzentrum.

Ebenfalls möglich ist eine Kombi-Anreise: Fliegen Sie beispielsweise nach Helsinki und setzen Sie von dort mit der Fähre nach Tallinn über. Oder fliegen Sie nach Riga und lassen sich anschließend in viereinhalb Stunden per komfortablem Reisebus in die estnische Hauptstadt bringen.

Mit dem Bus

Mit den Buslinien Ecolines und Eurolines können Sie von Deutschland nach Estland reisen. Ecolines bietet die Reise meist mit Umsteigen in Riga an, Eurolines hat auch Direktfahrten im Programm.

Man kann die Bus-Angebote aber auch anders nutzen, denn bisweilen gibt es z.B. sehr günstige Flüge von Deutschland in die lettische Hauptstadt Riga. Von Riga aus bringt Sie dann ein komfortabler Ecolines-Reisebus in fünf bis sechs Stunden nach Tallinn – für unter 30 Euro.

Mit dem Zug

Die für deutsche Reisende interessanteste und bereits seit 1870 bestehende Zug-Verbindung ist die von Tallinn über Narwa nach St. Petersburg oder Moskau. Auch die Städte Tartu, Pärnu, Rakvere und Viljandi sind von Tallinn aus mit dem Zug erreichbar. Am weiteren Ausbau des estnischen Bahn-Schienennetzes wird gearbeitet.

Mit der Fähre

Direkte Fährverbindungen nach Tallinn gibt es vor allem von Finnland, aber auch von Schweden aus; das Fährunternehmen Tallink-Silja hat eine Überfahrt von Stockholm im Programm.

Von Helsinki aus gibt es mehrere Fährpassagen verschiedener Anbieter:

Aus den deutschen Fährhäfen Kiel und Travemünde kann man sowohl nach Helsinki als auch nach Lettland und Litauen übersetzen:

Bei der Finnlines-Verbindung von Travemünde nach Helsinki ist zu beachten, dass der Ankunftsfährhafen in der finnischen Hauptstadt ein anderer ist als derjenige, von dem aus es dann mit der Fähre nach Tallinn geht. Man muss also in Helsinki den Hafen wechseln!

Mit dem eigenen Boot

Mit dem eigenen Boot nach Estland zu segeln, ist ein wunderbares Abenteuer mit einem in jeder Hinsicht lohnenden Ziel. Estland verfügt über etliche hübsche und idyllische Yachthäfen für Segel- und Motorboote. Viele von ihnen wurden in den vergangenen Jahren perfekt renoviert – oder überhaupt erst neu gebaut.

Sie können in Estland auch Boote chartern, wenn Sie zwar beispielsweise passionierte Segler sind, Ihnen der Wasserweg von Deutschland ins nördliche Baltikum aber zu weit sein sollte.
Diese Unternehmen bieten Boote an:

Mit einem Kreuzfahrtschiff

Tallinn ist der größte Kreuzfahrt-Hafen des Baltikums und ein gerne gewähltes, beliebtes und attraktives Ziel beispielsweise auf Kreuzfahrten nach St. Petersburg oder Skandinavien. Die meisten Kreuzfahrtschiffe gehen im Altstadthafen vor Anker, der quasi mitten im Zentrum der estnischen Hauptstadt liegt. Von hier ist es ein Katzensprung zu allen Sehenswürdigkeiten.

Auch die größte estnische Insel Saaremaa verfügt über einen Kreuzfahrthafen, der beispielsweise von der AIDA während der Skandinavientouren angelaufen wird.

Lassen Sie sich inspirieren!