Denkmal für die Opfer des Stalinismus

Das Denkmal für die Opfer des Stalinismus wurde 1990 errichtet und ist eine Arbeit von P. Saar. Das Denkmal, das vom Verein Memento am Rande der Straßen Tartu Riia und Pepler aufgestellt wurde, wurde an neuer Stelle, Pepleri 27, wiedereröffnet. Im grauen Steinparkett verlaufen schwarze Linien. Die Linien stellen Gleise dar, die die Deportation nach Sibirien symbolisieren. Sogar Tränen kann man aus den Blüten abtropfen lassen.

Das Denkmal für die Opfer des Stalinismus wurde 1990 errichtet und ist eine Arbeit von P. Saar. Das Denkmal, das vom Verein Memento am Rande der Straßen Tartu Riia und Pepler aufgestellt wurde, wurde an neuer Stelle, Pepleri 27, wiedereröffnet. Im gr

TripAdvisor Traveler Rating
Based on 4 reviews | Write a review
  • ergreifend Memorial für Opfer von sowjetischer Deportationen

    Besucher des KGB-Zellen Museum sollte bei der Abreise Museum Pepleri für eine Sache von 50 m zu diesem kleinen Memorial für diejenigen zehntausende wem die Sowjets Sibirien deportierten ihn hoch ...

  • колючий памятник

    И хотя у памятника нежное название Василек, он произвел на меня колючее, цепляющее за душу, впечатление. Сделан как-то ... с надрывом. И вода капает, то ли кровь, то ли слёзы, которые до сих пор ...

  • Памятник жертвам сталинизма "Василёк"

    Посвящён жертвам репрессий. Черные полосы на брусчатке символизируют дорогу в Сибирь. По лепесткам василька стекает вода.


Eigenschaften und Ausstattung