Kirche des Heiligen Bischofs Nikolaus

Das erste klassizistische Kirchengebäude mit Zwillingstürmen wurde vom Architekten Luigi Rusca aus St. Petersburg entworfen und in den Jahren 1820–1827 erbaut.

Die wertvolle Ikonostase ist so berühmt, dass sie mit der Ikonostase Zarudnyi in der Christi-Verklärungskirche konkurrieren kann.
In der Kirche sind die sterblichen Überreste von Arsen, des Metropoliten von Jaroslav und Rostov, der im Jahre 1772 in Tallinn als Gefangener gestorben ist und im Jahre 2000 heiliggesprochen wurde.
Die Kirche wird von der dem Moskauer Patriarchat unterliegenden orthodoxen Gemeinde verwaltet.

Das erste klassizistische Kirchengebäude mit Zwillingstürmen wurde vom Architekten Luigi Rusca aus St. Petersburg entworfen und in den Jahren 1820–1827 erbaut.

Die wertvolle Ikonostase ist so berühmt, dass sie mit der Ikonostase Zarudnyi in

TripAdvisor Traveler Rating
Based on 249 reviews | Write a review
  • Ungewöhnlich ein Museum in einer Kirche

    Ein Teil der Kunstsammlung Tallinns wurde in der Nicolai Kirche untergebracht. Von außen ist das Gebäude imposant und die Lage auch sehr schön, aber die Kirche selber ist nichts besonderes, die ...

  • Sehr schöne Kirche mit einigen sehenswerten Exponaten

    Das Niguliste-Museum ist eine Kirche, die noch einige Exponate enthält, darunter auch Teile eines Totentanzes. Es war kaum besucht, so dass man in Ruhe alles ansehen konnte. Ein sehr großer ...

  • Interessante Ausstellung

    Ich glaube, dass dieses Kirchen-Museum durchaus einen Besuch wert ist, sowohl der Flügelaltar von Rode als auch der ´Totentanz´ des Malers B.Notke sind beeindruckend, aber auch einige der anderen ...


Eigenschaften und Ausstattung