Skulptur „Leelo-Sängerin“

Vor dem kleinen Haus der Mittelschule von Viljandi (dt. Fellin) befindet sich ein Denkmal, welches den Veranstaltungsort des ersten Sängerfestes im Kreis Viljandi sowie die Gründungsorte der Bauernvereinigung und des Gesangsvereina Koit (dt. Morgenrot) markiert.
Von der Künstlerin Aate-Heli Õun aus Viljandi stammen Idee und Ausführung des Denkmals. Den von ihr gestalteten Stein ergänzt eine Kopie der von Lydia Laas, die aus dem Kreis Viljandi stammt, in den 1950er-Jahren erschaffenen Bronzeskulptur „Leelo-Sängerin“. Das Original der Skulptur befindet sich in Tallinn im Magazin des Kunstmuseums Kumu. Bei Leelo handelt es sich um eine traditionelle Gesangskunst der Setukesen.
Als Modell für die Figur gilt die Schauspielerin Laine Mesikäpp, die zu ihrer Zeit auf vielen estnischen Sängerfesten und auf Volkskunstabenden als Leelo-Sängerin aufgetreten ist.

Vor dem kleinen Haus der Mittelschule von Viljandi (dt. Fellin) befindet sich ein Denkmal, welches den Veranstaltungsort des ersten Sängerfestes im Kreis Viljandi sowie die Gründungsorte der Bauernvereinigung und des Gesangsverein

Eigenschaften und Ausstattung
Newsletter