Die Sängerbühne von Viljandi

Wie in jeder anderen estnischen Stadt, die etwas von sich hält, gibt es auch in Viljandi (dt. Fellin) einen Sängerplatz und eine Sängerbühne.
Gerade aus Viljandi stammt das Eröffnungslied der Sängerfeste „Koit“ (dt. Morgenröte), das 1904 von Mihkel Lüdig und Friedrich Kuhlbars für den Gesangsverein von Viljandi namens Koit geschaffen wurde.
Auf das Allgemeine Sängerfest gelangte dieses Lied erst 1923 und es wurde als letztes Lied des Sängerfestes gesungen. Seit dem Jubiläumssängerfest im Jahr 1969 anlässlich des ersten Sängerfestes 1869 beginnen sämtliche estnische mit den bekannten Zeilen des Liedes „Koit“ – „Lieder gehen nun ...“.

Der Sängerplatz in Viljandi spielte eine wichtige Rolle bei der Wiederherstellung der estnischen Eigenstaatlichkeit. Zur Erinnerung an die hier abgehaltenen Demonstrationen der Estnischen Volksfront wurde neben dem Platz ein Gedenkstein aufgestellt.

Wie in jeder anderen estnischen Stadt, die etwas von sich hält, gibt es auch in Viljandi (dt. Fellin) einen Sängerplatz und eine Sängerbühne.
Gerade aus Viljandi stammt das Eröffnungslied der Sängerfeste

Eigenschaften und Ausstattung
Newsletter