Die Kirche der EEKBKL Baptistengemeinde Kolgata (dt. Golgota) in Tartu

Nach dem II Weltkrieg schlossen sich die Baptistengemeinden in Tartu an den einzigen erhalten gebliebenen Baptistengebetshaus, an die Gemeinde Kogata an, deren Gebetsghaus im Jahre 1931 geöffnet wurde.

2013 zog die Gemeinde wegen des Raummangels aus dem alten im Stadtteil Karlova befindlichen Gebetshaus in eine im Jahr 1995 fertiggestellte moderne Kirche an der Grenze der Stadtmitte. Der erste Gottesdienst im neuen Gebäude in der Veskistraße fand am 10. Novvember 2013 statt, womit auch der 112. Jahrestag der Gemeinde Kolgata gefeiert wurde.

Die Gemeinde gehört zur Estnischen Union der Evangeliumschristen und Baptisten. Die estnischsprachigen Gottesdienste finden sonntags um 11, die russischsprachigen um 13 Uhr statt.

Nach dem II Weltkrieg schlossen sich die Baptistengemeinden in Tartu an den einzigen erhalten gebliebenen Baptistengebetshaus, an die Gemeinde Kogata an, deren Gebetsghaus im Jahre 1931 geöffnet wurde.

2013 zog die Gemeinde wegen des Raumman

Eigenschaften und Ausstattung