Gedenkstein für das Erste Estnische Allgemeine Sängerfest

Der neue Gedenkstein für das Erste Allgemeine Sängerfest wurde 1994 anlässlich des 125. Jahrestages des Festes errichtet. Der Urheber des Gedenksteins ist der Bildhauer Mati Karmin.

Zwischen zwei Mühlsteinen (der Regierung des Zaren sowie harter Arbeit und Armut) sind die Köpfe so wie Getreidekörner, die gemahlen werden. Es wird gesungen, ungeachtet des Drucks (Mati Karmin XL, 2019).

Das Erste Allgemeine Sängerfest fand vom 18.–20. Juni 1869 in Tartu (dt. Dorpat) statt. Das Sängerfest wurde im Dombergtal eröffnet, die Hauptfeierlichkeiten wurden gegenüber der heutigen Petruskirche im Garten des Ressource-Vereins abgehalten, von wo aus sich eine schöne Aussicht auf die Stadt und den Fluss Emajõgi (dt. Embach) eröffnete. Am Sängerfest nahmen 46 Chöre mit etwa 800 Sängern und vier Blasorchester teil. Zuschauer gab es rund 15.000.

Der neue Gedenkstein für das Erste Allgemeine Sängerfest wurde 1994 anlässlich des 125. Jahrestages des Festes errichtet. Der Urheber des Gedenksteins ist der Bildhauer Mati Karmin.

Zwischen zwei Mühlsteinen (der Regierung des Zaren sowie ha

TripAdvisor Traveler Rating
Based on 5 reviews | Write a review
  • Die Lage macht es schwierig, Aussicht

    Schlagwörter: Klein, nicht sehr aufregend, ein halber versteckt, voll, Road Kreuzung. Der Kreuzung von Narva mantee und Puistee ist einer der belebtesten in Tartu. Die Kreuzung ist von St. Peter's ...

  • Неприметная знаменитость.

    Найти эту достопримечательность можно только при помощи путеводителя. И только по ориентиру на церковь Петра. Шествуя по Нарвскому шоссе, заметить камень можно, но понять, чему он посвящен можно ...

  • Памятный камень в честь первого всеобщего певческого праздника

    Неудачное архитектурное решение. Мы в сначала подумали, что это очередной памятник репрессиям. И только когда прочли в путеводителе, поняли что он посвящён празднику песни. Праздники песни в Эстонии ...


Eigenschaften und Ausstattung
Newsletter