Kiiking - eine verrückte Sportart aus Estland

Quelle: Jürgen Voolaid, Visit Estonia

Kiiking - eine verrückte Sportart aus Estland

Autor:

Johanna Sooba
Mitglieder der Leitung des Estnischen Kiiking-Verbandes, Marketingmanagerin

Ziehen dich Adrenalin und große Höhen an? Oder entsprechen dir eher sichere und ungefährliche Selbstüberwindung? Auf jeden Fall ist Kiiking etwas, was man unbedingt ausprobieren muss, wenn man nach Estland kommt!

Kiiking ist eine in Estland erfundene Sportart, deren Ziel es ist mit der Schaukel einen Überschlag zu machen. Die erste Kiiking-Schaukel erfand 1993 Ado Kosk, der aus Estland, aus der Stadt Pärnu stammt.

Die Kiiking-Schaukel unterscheiden mehrere Aspekte von einer gewöhnlichen Schaukel. Zuerst kann man die Länge der Schaukel verändern - die Länge wird nach den Stangen gemessen, die das Schaukelbrett mit der Welle verbinden. Zusätzlich wird auf der Kiiking-Schaukel allgemein stehend geschaukelt und es wird eine bestimmte Beugetechnik benutzt, die sich sehr stark von den gewöhnlichen Schaukelbewegungen die unterscheidet.

Wenn auf der gewöhnlichen Schaukel ein Überschlag nicht möglich ist und ihr Ziel das angenehme Verbringen der Freizeit ist, dann ist das Ziel beim Kiiking gerade der Überschlag und eine wichtige Rolle spielt dabei auch der Wettkampfmoment.


Kiiking ist eine besondere Sportart

Unterschiedlich von den anderen adrenalinreichen Sportarten ist Kiiking sicher und ungefährlich. Um Sicherheit zu garantieren, werden die Hände und Füße mit speziellen Riemen an die Stangen und das Schaukelbrett befestigt. Darüber hinaus fordert dich Kiiking gleichzeitig sowohl deine physische als auch geistige Form heraus - zusätzlich zu der Tätigkeit der Muskeln und der physischen Ausdauer sind die Schaukeltechnik, Körperkontrolle und die Überwindung der Angst sehr wichtig. Daher kann man bei Kiiking-Veranstaltungen oft die Situation sehen, wo ein junges Mädchen oft erfolgreicher ist, als ein muskulöser Mann.

Für die Kiiking-Anfänger empfehlen wir eine Länge der Stangen der Schaukel zwischen 3-5 m (abhängig von der physischen Form und ähnlichem). Wenn die Schaukel auf eine Länge von 7,13 m eingestellt ist, dann befindet sich der Schaukelnde in ca. 15 m Höhe, was ungefähr einem fünfstöckigen Haus entspricht!

Kiiking kannst du in Estland an verschiedenen Orten ausprobieren. Da in Estland das Wetter leicht wechselt, findest du einen passenden Anbieter einfach, wenn du mit dem estnischen Kiiking-Verband Kontakt aufnimmst. Spezialisten, die im Verband arbeiten bringen dich mit Profis zusammen, die dir Kiiking anbieten können.

Zum Beispiel:

Zuletzt aktualisiert: 26.04.2018

Thema: Aktivitäten & Abenteuer

Lass dich inspirieren