Postweg

Der Abschnitt von Liiva nach Puskarun des Postwegs auf der alten Võru-Tartu Landstraße ist unberührt geblieben von den modernen Zeiten und so verläuft bis heute noch ein ganz schmaler Weg zwischen Hügeln und Tälern an Stätten mit historischem Flair vorbei. Auf dem Postweg findet der Wanderer schöne Landschaften, stille Wanderwege, den Palo-See mit seinem klaren Wasser und lebendige Geschichte. Älteste Angaben zu diesem Weg, der Tartu mit Vastseliina und Russland verbindet, stammen schon aus der schwedischen Zeit. Nach volkstümlicher Kenntnis sollen hier schon die Pferde des schwedischen Königs und von Peter I entlanggaloppiert sein. Am Rande des Postwegs, in Varbuse, befindet sich das Estnische Landstraßenmuseum.

Der Abschnitt von Liiva nach Puskarun des Postwegs auf der alten Võru-Tartu Landstraße ist unberührt geblieben von den modernen Zeiten und so verläuft bis heute noch ein ganz schmaler Weg zwischen Hügeln und Tälern an Stätten mit historischem Flair v

Sehenswürdigkeiten entlang der Route
Eigenschaften und Ausstattung